Auto fotografieren - 5 Tipps für die perfekte Inszenierung
2017-10-30 13:44:40

Wenn Sie Ihr Auto so schnell und gewinnbringend wie möglich verkaufen möchten, ist es sehr wichtig, dass Sie schöne und deutliche Fotos vom Fahrzeug machen. Leider versuchen noch immer viele Verkäufer, mit schlechten Fotos ihr Fahrzeug an den mann zu bringen. Meist zum eigenen Nachteil. Möchten Sie Ihr Auto fotografieren? Gerne geben wir Ihnen 5 Tipps für die perfekte Inszenierung.

Tipp 1: Sorgen Sie dafür, dass das Fahrzeug gepflegt aussieht

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Reinigen Sie Ihr Auto deshalb außen und von innen, bevor Sie Fotos machen. Fahren Sie zum Beispiel noch einmal durch die Waschstraße und saugen und reinigen Sie das Auto von innen. Ein gepflegtes Auto bewirkt auch einen psychologischen Verkaufstrick: Da die Interessenten das Fahrzeug nicht vor Ort begutachten können, schließen sie häufig vom ersten außeren Erscheinungsbild auf den technischen Zustand. Unbewusst wird die Schlussfolgerung gezogen, dass wenn das Auto auf den Fotos gut aussieht, die Technik wahrscheinlich auch in Ordnung sein wird.
Auto fotografieren? Unser Tipp: Fotografieren Sie das Auto aus verschiedenen Perspektiven

Tipp 2: Machen Sie möglichst viele Fotos vom Fahrzeug und aus verschiedenen Perspektiven

Fotografieren Sie das Auto aus mehreren Perspektiven. Machen Sie nicht nur Fotos von der Vorderseite, Rückseite, rechten oder linken Seite, sondern ebenfalls schräg von der Vorderseite und Rückseite. Außerdem sollten Sie den Innenraum nicht vergessen, wenn Sie das Auto fotografieren.

Tipp 3: Detailfotos

Machen Sie zudem schöne Detailfotos vom Fahrzeug wie zum Beispiel von den Felgen, dem Auspuff oder Markenzeichen. Detailfotos vom Innenraum sind auch sehr geeignet. Denken Sie dabei an Fotos vom Armaturenbrett, Kilometerstand, Serviceheft, Schalthebel oder der Polsterung. Aber auch Detailfotos von Beulen, sichtbaren Kratzern und anderen Defekten sind wichtig, denn sollten Sie absichtlich Mängel verheimlichen, kann das unerwünschte Folgen für Sie haben.

Tipp 4: Sorgen Sie für einen schönen Hintergrund

Suchen Sie eine geeignete Location für die Fotos. Fotografieren Sie auf jeden Fall im Freien mit guter Sonneneinstrahlung (nicht zum Biespiel in einer Tiefgarage). Wählen Sie eine Location, wo Sie Ihr Auto frei parken können, damit keine anderen Fahrzeuge auf dem Bild zu sehen sind. Sorgen Sie für einen möglichst ruhigen und gleichmäßigen Hintergrund, wie zum Beispiel eine breite Hauswand im Hintergrund. Sehr gut geeignet kann auch ein kleiner asphaltierter Feldweg sein (kein Wald!): Der szenische Hintergrund macht das Foto dann zu einem kleinen Hingucker.

Tipp 5: Achten Sie auf den Lichteinfall, wenn Sie das Auto fotografieren

Am besten fotografieren Sie bei schönem Wetter. Wenn Sie bei strahlend blauem Himmel ein perfektes Bild machen möchten, sollten Sie jedoch am besten entweder morgens oder nachmittags das Auto fotografieren, denn im prallen Sonnenlicht gibt es Lichtreflexionen im Lack. Geeignet is daher ein freundliches Wetter mit leicht bedecktem Himmel. So vermeiden Sie auch einen störenden Schattenwurf und starke Kontraste. Verwenden Sie vorzugsweise ein Kamera-Stativ und den Selbstauslöser.


Teilen

Ihr Fahrzeug

Kommentare (0)


  • Ihr Kommentar

select your vehicle.

Nederlands Deutsch Vlaams Français
Nederlands Deutsch Vlaams Français
Nederlands