Auto & Silvester – was ist wichtig?
2014-12-28 09:00:21

Auto verkaufenSilvester ist wohl einer der gefährlichsten Tage für das Auto. Der Jahreswechsel kann für Autofahrer zu einer regelrechten Herausforderung werden. Wir geben Ihnen einige hilfreiche Tipps, wie Sie zu Silvester Ihr Fahrzeug schützen und was es noch zu beachten gibt.

2015 steht vor der Tür. Den Abschied vom alten Jahr feiern die meisten wohl mit Sekt und vielen Böllern. Das Geknalle auf deutschen Straßen gehört für viele einfach zum letzten Fest des Jahres. Doch was bedeutet das für Ihr Auto? Sollten Sie es in Sicherheit bringen und was wenn Sie am Neujahrstag Schäden feststellen? Und was sollten Sie sonst noch rund um das Thema Auto und Silvester beachten?

Auto in Sicherheit bringen

Fahrzeug verkaufenViele freuen sich bereits das ganze Jahr auf die Silvesternacht. Dann ist es so weit, die Böller und Raketen kommen zum Einsatz. Sobald die Uhr Zwölf geschlagen hat, geht es raus auf die Straße und es wird gefeuert, was das Zeug hält. Gerade in stark bebauten Wohngegenden und den deutschen Innenstädten nehmen die wenigsten dabei Rücksicht auf geparkte Autos. Parken Sie Ihr Fahrzeug normalerweise an der Straße? Das sollten Sie für Silvester noch einmal überdenken.

Es ist ratsam, um kein Risiko einzugehen, den Pkw dort zu parken, wo nichts los ist. In der Silvesternacht steht der Wagen am sichersten in einem Parkhaus, einer Garage oder einem Carport. Ist das keine Option für Sie? Suchen Sie dann nach einer ruhigen Seitenstraße. Seitenstraßen sind generell weniger besucht als Hauptstraßen, das gilt auch zum Jahreswechsel. Parken Sie das Auto am besten schon am späten Nachmittag oder frühen Abend um, ansonsten sind die sichersten Plätze schnell weg.

Besondere Sicherheitsmaßnahmen zu Silvester

Pkw verkaufenIst Ihr Auto Ihr liebstes Kind? Schützen Sie den Wagen dann nicht nur mit einem sicheren Parkplatz. Fahren Sie vor dem Jahreswechsel noch einmal in die Waschstraße. Warum? Gewachste Autos sind besser gegen Feuerwerk geschützt, die Feuerwerkskörper gleiten so leichter ab und eventuelle Schmauchspuren können Sie mit Lackreiniger entfernen. Den gleichen Effekt hat eine Abdeckplane, so kommt nichts an den Lack.

Große Angst vor herabfallenden Raketen müssen Sie aber nicht haben. Laut ADAC-Sprecher Hartung sind Raketen nicht mehr heiß, wenn Sie runterkommen. Eigentlich kann nichts passieren. Anders ist es jedoch bei Böllern, die unabsichtlich aus nächster Nähe auf das Auto abgefeuert werden. Brennt der Treibsatz in direktem Kontakt zum Material ab, können sogar Scheiben zu Bruch gehen und am Lack oder im Innenraum hässliche Schmauchspuren entstehen.

Wer haftet?

Sie haben alle Sicherheitstipps beachtet, aber stellen am Neujahrstag fest, dass Sie trotzdem Schäden am Auto haben? Bei Vandalismusschäden haftet die Vollkaskoversicherung. Bevor Sie den Versicherungsfall melden, sollten Sie aber gut durchrechen, ob es nicht günstiger ist, den Schaden selbst zu zahlen. Eine eventuelle Prämienhochstufung und der vereinbarte Selbstbehalt können oft teurer sein. Ist das Auto durch Silvesterknaller in Brand gesetzt oder durch eine Explosion beschädigt? Dann ist haftet die Teilkasko. Hier kommt es nicht zu einer Prämienhochstufung und Sie sollten den Versicherungsfall melden, um Ihr Geld zu erhalten.

Checken Sie am 1. Januar vor der ersten Fahrt Ihr Fahrzeug gut. Es kann sein, dass in der Silvesternacht Schäden am Auspuff oder Reifen entstanden sind und das Auto nicht fahrtauglich ist. Auch auf herumliegende Flaschen sollten Sie achten. Scherben von diesen können Ihre Reifen beschädigen.

Sicher fahren

Gebrauchtfahrzeug verkaufenWollen Sie zum Jahreswechsel noch auf eine andere Party fahren oder sind aus anderen Gründen auf der Straße unterwegs? Fahren Sie dann besonders vorsichtig. An Silvester können alkoholisierte Fußgänger am Straßenrand für Gefahrensituationen sorgen. Im Dunkeln kann man diese oftmals kaum erkennen. Rechnen Sie also mit Betrunkenen am Straßenrand und passen Sie Ihren Fahrstil dementsprechend an.

Selbstverständlich sollten Sie sich natürlich nur noch hinters Steuer setzen, wenn Sie nüchtern sind. So schützen Sie nicht nur sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer, in der Silvesternacht ist die Polizei besonders aktiv und führt an vielen Stellen Promillekontrollen durch.

Auch am Neujahrstag sollten Sie daran denken, dass Sie eventuell noch Restalkohol im Blut haben. Warten Sie solange mit dem Auto fahren, bis Sie wieder nüchtern sind. Wenn Sie all diese Tipps rund um das Auto und Silvester beachten, dann steht einem ungetrübten Jahreswechsel nichts mehr im Wege. Wir wünschen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

Auch 2015 halten wir Sie auf dem Laufenden über Aktualitäten, Neuigkeiten und Wissenswertes rund um das Thema Automobile!