Autofarbe: Weiße Autos auf dem Vormarsch
2014-12-04 09:00:22

Beliebte AutofarbeWeiß ist und bleibt die beliebteste Autofarbe weltweit. Fast ein Drittel aller Neuwagen auf der Welt sind weiß. Auch in Europa sind weiße Autos populär, auffällige Farben sind bei uns weniger gefragt. Doch vielleicht ändert sich das in der Zukunft.
Die Zahlen stammen von Axalta, einem Autolackhersteller, der bereits seit 62 Jahren jährliche Autofarben-Listen herausgibt. 2014 war das vierte Jahr in Folge, in dem die neutrale Farbe die Liste anführt. Weltweit entschieden sich 29 % aller Käufer für ein weißes Fahrzeug. Aber auch schwarze Autos verkauften sich gut, 19 % aller Pkw hatten diese Färbung. Allerdings dieses Jahr 1 % weniger als im Vorjahr.

Top Drei der Autofarben

Weiß behauptet die Top-Positionierung und ist weltweit die beliebteste Autofarbe. Dahinter folgt Schwarz, auch ein Klassiker für Autokäufer. In Europa entschieden sich 21 % aller Neuwagenkäufer für ein schwarzes Kfz. Allerdings musste die dunkelste aller Autofarben 1 % einbüßen im Vergleich zum Vorjahr. Die dritte meistgewählte Autofarbe ist Grau, mit immerhin 16 % Markanteil.
 

Favoriten in Europa

Buntes Auto verkaufenNatürlich unterscheidet sich der Geschmack nicht nur weltweit, sondern auch innerhalb von Europa fällt die Wahl unterschiedlich aus. Im Durchschnitt ist Weiß zwar die meistgekaufte Farbe, aber in den verschiedenen europäischen Ländern ist diese nicht überall die Autofarbe Nummer Eins. In Nordeuropa sind weiße Autos weniger populär als in den Ländern rund um das Mittelmeer. Erlebt Weiß gerade „gute“ Jahre, so ist der Trend schon wieder vorbei. Die Stückzahlen nehmen bereits ab, genau das gleiche gilt für Silber. Experten erwarten, dass beide Farben in den nächsten Jahren Popularität einbüßen müssen.
Erleben Weiß und Silber bereits wieder eine Abnahme, so sind auffällige Farben wie Rot, Blau und Gelb wieder im Aufwind. Um genau 1 % ist die Popularität dieser Autofarben gestiegen. Weltweit ist Blau noch ein kein Favorit, aber in Europa fahren mehr blaue Autos als auf allen anderen Kontinenten. Vor allem für Fahrzeuge aus der Kompaktklasse und für Vans ist Blau oft die Farbe der Wahl, in keiner anderen Fahrzeugklasse wurde Blau so oft ausgewählt. Jedoch kein dunkles Blau, sondern ein mittleres oder sogar helles Blau. Natürlich ist es noch nicht so, dass Blau ein wahrer Publikumsknaller ist, aber die Autofarbe Blau erfreut sich bereits mehr Beliebtheit als beispielsweise Grün. Grün ist in Europa die Autofarbe, die am wenigsten gekauft wird. Nur 1 % der Käufer setzt sein Kreuzchen bei Grün. Nur in Russland sieht es anders aus, dort fahren bereits 5 % aller Autos in einem Grünton herum. Außerhalb von Europas Grenzen erfreuen sich rote Autos wieder mehr Nachfrage. In Nordamerika wächst die Zahl der roten Fahrzeuge um 3 % und in Südamerika stieg die Anzahl der roten Flitzer mit 1 % auf insgesamt 11 % an.
Ob nun innerhalb oder außerhalb von Europa neutrale Farben, wie Weiß, Silber oder Schwarz, erfreuen sich größter Beliebtheit. Einzige Ausnahme bildet Indien, dort will kaum ein Autofahrer in einem schwarzen Auto fahren. Nur in 3 % aller Neuwagenkäufe wird Schwarz gewählt.

Wichtige Entscheidung für die Farbpalette

Axalta, Hersteller von bekannten Autolacken wie Cromax, Spies und Standox, publiziert bereits seit 1953 Jahr für Jahr einen Bericht über die weltweite Wahl bei der Autofarbe. Dieser ist nicht nur interessant, sondern gibt auch eine gute Prognose für die kommenden Jahre. Die Prognose des diesjährigen Berichts umfasst viele verschiedene Farben, die alle ihren Platz im internationalen Automarkt einnehmen werden. Die Trends können leicht in vier Kategorien aufgeteilt werden: helle Farbtöne, gedämpfte Töne, dunklere Versionen und leuchtende Farben. Dieser Color Popularity Report legt die Grundlage für die Entscheidungen der Autohersteller. Natürlich sind dies nur Vorhersagen, schlussendlich entscheiden die Autokäufer, welche Autofarbe der Neuwagen haben soll.

Sicherheit und Versicherungen

Weisses Auto verkaufenDie Entscheidung für die Autofarbe wird von vielen aufgrund ästhetischer Gesichtspunkte gefällt. Doch vielleicht sollten wir beim nächsten Autokauf überdenken, welche Farbe wir wählen. Hat die Autofarbe doch viel mehr Einfluss, als auf den ersten Blick gedacht. Wer den Verkehr sicherer machen möchte, der sollte sich für ein helles Auto entscheiden. Weiß gilt als die sicherste Autofarbe. Weiße sowie silberne Autos sind auch in der Dämmerung und bei schlechten Sichtverhältnissen, noch gut zu sehen. Die Chancen auf einen Zusammenstoß verkleinern sich so merklich. Auch gut sichtbar sind leuchtende Farben wie Geld oder Rosa. Eine gute Wahl für jeden, der sicher sein will. Dunkele Farben wie Schwarz, Braun oder Grün erhöhen die Unfallchancen merklich. Graue und anthrazitfarbene Autos gehören ebenfalls nicht zu den Farben, die in der Dämmerung gut zu sehen sind.
Weiß hat in den letzten Jahren zwar wieder an Beliebtheit gewonnen, aber immer noch denken viele Autokäufer, dass ein schwarzes oder dunkelblaues Fahrzeug leichter weiterzuverkaufen ist. In manchen Ländern haben Versicherungen bereits Programme eingeführt, die den Kauf von hellen Autos fördert. Fahrzeughalter mit einer hellen Autofarbe bezahlen weniger Versicherungsbeitrag als Fahrer von dunklen Pkw. In Deutschland ist das aber bislang nicht der Fall. Die Autofarbe spielt bei der Kfz-Versicherung keine Rolle.
Welche Autofarben sich 2015 durchsetzen werden? Und ob die Autofarbe eine Rolle bei der Kfz-Versicherung spielen wird? Wir halten Sie auf dem Laufenden!