Autoschlüssel weg! Was nun?
2015-11-12 14:00:07

elektronische autoschlüsselWas gibt es Schlimmeres, als vor dem Weg zur Arbeit oder zu einem wichtigen Termin festzustellen, dass man seinen Autoschlüssel verloren hat. Sie können ihn nirgendwo finden, suchen vergeblich in allen Taschen und in allen Zimmern. Na klar, Sie können kurzfristig auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad ausweichen, wenn die Situation es zulässt. Aber Fakt bleibt, dass ein neuer Schlüssel her muss, wenn Sie Ihr Auto wieder nutzen möchten.
Fahren Sie einen älteren Wagen oder sogar einen Oldtimer? Dann wird der Aufwand für einen nachgemachten Autoschlüssel beim Schlüsseldienst sicherlich günstiger und vor allem unkomplizierter ausfallen. Voraussetzung dafür wäre natürlich, dass Sie auch in Besitz eines Zweitschlüssels sind. Denn was soll dem Schlüsselmacher sonst als Vorlage dienen? Ist der Zweitschlüssel auch weg? Dann bleibt nur noch eine Option: das komplette Schloss muss ausgetauscht werden. Fahrer- und Beifahrertür, dazu vielleicht noch die Kofferraumklappe. Oder sie besitzen längst einen modernen Kfz-Schlüssel mit elektronischen Komponenten wie zum Beispiel der Öffnung per Funk mittels elektronischer Entriegelung? Dann könnte Sie der Verlust des Autoschlüssels teuer zu stehen kommen. So ein moderner Autoschlüssel kann, je nach integrierten Funktionen, mehrere Hundert Euro kosten. Doch es gibt Alternativen, lesen Sie selbst.

Ersatzschlüssel über den Autohersteller anfordern

autoschlüssel verlorenEin elektronisch gesteuerter Autoschlüssel ist direkt über den entsprechenden Hersteller des jeweiligen PKW oder einen örtlichen Händler erhältlich. Ein Händler wird den Schlüssel jedoch auch beim Hersteller nachbestellen müssen. Auch wenn Sie einen Zweitschlüssel besitzen übrigens. Der wird ferner im Falle einer gewünschten Kopie auch benötigt, da er vom Hersteller umgehend umprogrammiert wird.
Das dient der Sicherheit. Stellen Sie sich nur vor, Sie hätten Ihren Autoschlüssel gar nicht verloren, sondern er wäre gestohlen worden. Dann könnte der Dieb einfach mit Ihrem Auto verschwinden, ohne dass der Alarm ausgelöst oder irgendein Verdacht erregt würde. Durch die Neuprogrammierung verliert der alte (vermeintlich verloren gegangene) Autoschlüssel seine Gültigkeit. Er wird nicht mehr funktionieren.
Die Bestellung eines neuen Schlüssels bei dem Autohersteller erfolgt in der Regel anhand der Fahrgestellnummer. Zusätzlich zu einem Ersatzschlüssel (wenn vorhanden) benötigt das zuständige Autohaus oder der Händler, der als Vermittler fungiert, die Fahrzeugpapiere und Ihren Ausweis. Melden Sie den Verlust Ihres Autoschlüssels in jedem Fall bei Ihrer Kfz-Versicherung, damit es im Falle eines Diebstahls nicht zu unnötigen Problemen kommt. Außerdem kann es, abhängig von der Situation möglich sein, dass die Versicherung teilweise oder ganz für die Kosten eines neuen Schlüssels aufkommt. Das klären Sie am besten im Einzelfall direkt, nachdem Sie den Verlust bemerkt haben.
Vor allem die multifunktionalen, modernen Schlüssel mit Zentralverriegelung und weiteren Extras können selten von ortsansässigen Schlüsselmachern nachgefertigt werden. Da ist fachkundiger Sachverstand gefragt. Am zuverlässigsten erscheinen nach wie vor die entsprechenden Autohersteller, die ohne Zweifel über das nötige Know-How verfügen. Allerdings lassen diese sich, wie auch in Original-Werkstätten, Ihren Service gut bezahlen. Sie bieten dafür in der Regel jedoch auch einen sicheren und einwandfreien Service.

Fahrzeugschlüssel online nachbestellen nur teilweise möglich

online autoschlüssel nachbestellenMittlerweile gibt es auch die Möglichkeit, einzelne Komponenten wie zum Beispiel das Tastenfeld oder das Gehäuse eines Autoschlüssels je nach Hersteller von speziellen Anbietern im Internet nachzubestellen. Dort können Sie in allen Einzelheiten angeben, welchen Schlüssel für welches Fahrzeug Sie verloren haben. Je nach Marke und Modell wissen die Spezialisten im Handumdrehen, was genau Sie benötigen. Die Preise für Ersatzteile sind natürlich weitaus billiger als eine komplette Schlüsselkopie bzw. Neuanfertigung. Wer Geld sparen will, ist hier an der richtigen Adresse. Dabei gilt es zu beachten, dass Sie in der Regel einen zusätzlichen Schlüsseldienst mit dem Schleifen des Schlüssels beauftragen müssen (Kosten 10-25€). Dann müssen Sie beim zuständigen Hersteller lediglich noch den Transponder für die Wegfahrsperre deaktivieren lassen und Sie haben ein neues elektronisches Gehäuse mit Schlüssel und Funkübertragung für etwa die Hälfte des Geldes, das Sie direkt beim Hersteller bezahlen würden. Die Kosten beim Hersteller für eine komplette Kopie betragen 150-220€ während die Online-Variante plus Schlüsselmacher und Neu-Programmierung derzeit etwa 80€ kostet.

Verlieren und wiederfinden: die günstigste Variante!

Es gibt durchaus Maßnahmen, um den Verlust Ihres Autoschlüssels von vornherein zu verhindern. Manche binden ihn sich sprichwörtlich an, tragen ihn am Schlüsselbund sichtbar außen an der Hose. Zugegeben, keine sehr dezente Methode und nicht immer vorteilhaft. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die wissen, dass sie ab und zu Dinge verlegen, vergessen oder verlieren, dann könnte ein Schlüsselfinder vielleicht etwas für Sie sein?! Mit diesem kleinen elektronischen Helfer finden Sie den Autoschlüssel im Handumdrehen wieder. Die neue Generation Schlüsselfinder verfügt über integrierten Funk und hat eine Reichweite von bis zu 40 Metern. Sie reagieren sogar auf akustische Signale wie Pfeifen oder Klatschen. Aber das ist noch nicht alles. Mittlerweile gibt es bestimmte Schlüsselfinder (auch Schlüsselpfeife genannt) mit App-Unterstützung. Die App des Herstellers wird auf dem Smartphone installiert. Verlegt man den Autoschlüssel, lotst die App einen dank Bluetooth- oder GPS-Ortung zum ´Tag` (elektronischer Gegenpart am Schlüsselbund). Per GPS erfüllt der Schlüsselfinder indirekt auch den Zweck einer Diebstahlsicherung. Denn theoretisch können Sie einen Schlüsseldieb damit orten. Ob der nun in Ihrem Auto sitzt oder nicht.
Im Gegensatz zu älteren Modellen der ersten Generation – denn immerhin gibt es Schlüsselfinder schon seit etwa 30 Jahren – sind die neueren Modelle dezent und leicht. Sie sind in verschiedenen Formen erhältlich und dienen mitunter ganz nebenbei auch als modisches Accessoire am Schlüsselbund. Schlüsselfinder sind in der Anschaffung nicht all zu teuer und bereits ab ca. 8,00 € im Fachhandel oder im Internet erhältlich. Die ganz neuen Finder mit App-Steuerung sind etwas teurer und liegen etwa bei 40-50€. Sie sehen, die Anschaffung eines Schlüsselfinders kann dennoch günstiger sein, als die Neuanschaffung oder Nachmachung eines verloren gegangenen Autoschlüssels. Eine kluge Investition für jeden, der ein Talent für das Verlegen und Verbummeln hat.