Benzinpreise, wo können Sie weltweit am besten tanken
2014-01-28 09:00:18

Hummer H3
Im Jahr 1950 kostete ein Liter Benzin durchschnittlich 56,3 Pfennige, viel weniger als den €1,58, welcher wir heute bezahlen. Damals hatten die meisten Menschen in Deutschland auch noch kein Geld für ein Auto. Aber auch heutzutage gibt es in der Welt sehr unterschiedliche Benzinpreise. Wo können Sie am besten eine Tankstelle besuchen?
 

SpritDie deutschen Benzinpreise in der Geschichte

Im Jahr 1950 sind die Benzinpreise für die meisten Deutschen unwichtig, wichtig war es nach dem Zweiten Weltkrieg mit einem geringen Einkommen erst Mal die eigene Familie zu ernähren. Schon sieben Jahre später verdient der Ottonormalverbraucher durchschnittlich 850 Mark, das Vierfache im Vergleich zu 1950. Dadurch können auch immer mehr Menschen sich ein Auto leisten und werden die Spritpreise wichtiger. 1957 zahlten wir in Deutschland 56 Pfennige für einen Liter Benzin.
Durch die Jahre werden die Benzinpreise immer höher, vor allem durch die erhöhten Steuern. 1970 ging es die Bundesbürger gut, mehr als ein Drittel der Bevölkerung hatte ein Auto. Deutschland kam gut aus der Weltwirtschaftskrise und der Benzinpreis ist relativ stabil, auch da die Kosten für Tankwarten weggefallen sind. Ein Liter kostete 40 Pfennige. Schon zwei Jahre später wird den Benzinpreis wegen der Ölkrise teuer. Damals zahlten die Autofahrer auf einmal 62 Pfennige. Die Autofahrer waren geschockt, wie weit und wie schnell steigen die Benzinpreise. Und diese stiegen rasant, schon wieder zwei Jahre später lag den Benzinpreis bei 83 Pfennige. In dieser Zeit wurde auch ein Sonntagsfahrverbot eingeführt.

Mehr als 1 Mark für ein Liter Benzin

Im 80er Jahre lag den Benzinpreis am Anfang bei 114 Pfennige, der 100 Pfennighörde war genommen. In den 90er Jahren liegen die Gehälter durch die Wiedervereinigung durchschnittlich auf einmal viel niedriger. Der Benzinpreis …, na klar, steigt auf 128 Pfennige. Im Jahr 1994 kostet ein Liter Benzin 1,50 Mark, davon läuft 78,5 Prozent in die Tasche vom Vater Staat.
Und dann kommt der Euro. Im Jahr 2001 kostete ein Liter Benzin genau 1 Euro, umgerechnet 1,96 DM. Im 21. Jahrhundert wird Autofahren ein Luxus, die Benzinpreise steigen noch immer. Im Jahr 2009 liegt die Spritpreise bei 1,28 Euro. Die Steuern bekommen davon 86,4 Prozent. Heutzutage liegt der Benzinpreis bei 1,58 Euro, der Staat bekommt davon nur 58,9 Prozent. Dadurch braucht man in der Zukunft keine Rolex als Statussymbol um den Arm zu binden, Sie können auch Tankquittungen um den Arm binden. Aber wo können Sie in der Welt noch lachend tanken?

leerer TankBenzinpreise in Europa

In Europa ist Deutschland eigentlich nicht so teuer, wir belegen Platz 10, wenn es um den teuersten Benzinpreis geht. Im Norwegen zahlen die Menschen den höchsten Benzinpreis, dort bekommt man ein Liter Benzin für 1,83 Euro. Auch in den Krisenländern Griechenland und Italien ist Autofahren ein echter Luxus geworden. Die Italiener bezahlen momentan 1,76 Euro für ein Liter Benzin, die Griechen bezahlen 1,68 Euro.
Die billigsten Benzinpreise der EU findet man in den neuen Mitgliedstaaten: Rumänien, Polen und Lettland. Dort bezahlt man ungefähr 1,27 Euro für ein Liter Benzin. Auch in unserem kleinen Nachbarland Luxemburg ist der Benzin relativ billig, dort bezahlt man 1,29 Euro für ein Liter Benzin. Wenn man in Europa billig tanken möchte, können Sie am besten nach Russland fahren, sie zahlen einen freundlichen 0,72 Euro für ein Liter Benzin.

Top 5 der teuersten EU-Mitgliedstaaten für ein Liter Benzin

1. Norwegen                             € 1,83 2. Italien                                     € 1,76 3. Die Niederlande                 € 1,76 4. Dänemark                            € 1,68 5. Griechenland                      € 1,64

Top 5 der billigsten EU-Mitgliedstaaten für ein Liter Benzin

1. Rumänien                               € 1,26 2. Polen                                        € 1,27 3. Lettland                                   € 1,28 4. Luxemburg                             € 1,29 5. Estland                                     € 1,29

Hummer H3Benzinpreise weltweit

Weltweit sind auch die Benzinpreise in Europa am teuersten, dadurch sieht eine Weltweite Ranking fast gleich aus wie den oben dargestellte europäischen Ranking. Aber wenn Sie mal billig tanken möchten, dann können Sie am besten nach Venezuela fahren. Dort zahlen die Bürger nur 2,5 Eurocent für ein Liter Benzin. Ein Cola kostet in diesem Land das dreifache. Für die Einwohner Venezuelas wäre es aber besser, wenn der Staat mehr Geld für den Benzin fragen würde, da momentan nur die Reichen, welche Autofahren, von den niedrigen Benzinpreisen profitieren.
Auch in Saudi-Arabien wird lachend getankt. Die Saudis bezahlen nur 8 bis 9 Eurocent für ein Liter Benzin. Wenn Sie lieber in einem westlichen Land leben, dann sind die Vereinigten Staaten auch keine schlechte Option. Die Amerikaner bezahlen 66 Eurocent für ein Liter Benzin.

Wollen Sie sparsamer fahren?

Fahren Sie einen Großwagen, welcher Benzin trinkt und wollen Sie lieber einen Kleinwagen fahren und Geld auf die Benzinpreise sparen. Jetzt können Sie ganz einfach benzintrinkende alte Autos verkaufen. Bei ichwillmeinautoloswerden.de werden alle Autos garantiert nach einem Tag verkauft. Also wenn Sie jetzt Ihr Auto anmelden, haben Sie morgen schon die Möglichkeit einen sparsamen Kleinwagen zu kaufen. Die Anmeldung ist kostenlos und freibleibend.