Carsharing immer beliebter
2014-02-03 09:00:03

Volkswagen Golf
Haben Sie ein eigenes Auto, teuer und schade! Das Auto wird oft meistens nicht benutzt. Das macht Carsharing logischer und das haben viele Menschen entdeckt. Carsharing boomt! Immer mehr Autokonzerne bieten die Möglichkeit des Carsharings an und immmer mehr Menschen entdecken diese neue Möglichkeit der Mobilität. Wann entscheiden Sie sich für Carsharing?

AutoSchon seit den 1970er gibt es Carsharing

In den 70er Jahren gab es zum ersten Mal Carsharing. Menschen, die an einem Carsharingprojekt teilnahmen wurden oft als Öko bezeichnet. Oder andere Menschen dachten, dass diese Menschen sich kein Auto leisten können. Das ein oder andere, Carsharing hatte ein negatives Image. Aber in dieser Zeit ändert sich das jetzt. Das Auto als Statussymbol gibt es nicht mehr.
Vor allem in Großstädten wird das Auto oft als Problem gesehen. Stau, Parkplatz suchen, Parkgebühr, noch mehr Stau und dann fährt die S-Bahn vorbei, in einer Großstadt nervt ein Auto. Mit einem Auto in der Stadt rumfahren kostet oft mehr Zeit als mit dem öffentlichen Verkehr. Aber ab und zu braucht man ein Auto: dafür gibt es dann die Möglichkeit des Carsharings. Seit einigen Jahren boomt Carsharing.

SmartWieso wird Carsharing jetzt beliebter?

In den 70er Jahren gab es noch nicht die gleichen Probleme wie jetzt. Wir haben eine neue Generation, welche zwar Arbeit hat, aber öfter ein Praktikum. Sie müssen sich erst ein neues Handy und iPod leisten, bevor sie sich auf ein Auto konzentrieren können. Die Menschen, die heutzutage ein Auto kaufen sind durchschnittlich 50 Jahre alt. Die neue Generation ist nicht in der finanziellen Lage sich einen Neuwagen zu kaufen.
Jedoch braucht auch diese Generation ab und zu ein Auto. Am liebsten in der Nähe. Dank neuen Apps, gibt es die Möglichkeit sehr schnell zu sehen, wo sich der nächste Carsharingwagen befindet. Dadurch passt Carsharing perfekt in unsere mobile iPhone-Zeit. Zudem ist ein Auto besitzen für diese Generation kein Statussymbol und wird es eher als Mühsal gesehen.

VolkswagenImmer mehr Konzerne bieten Carsharing an

In den Siebziger Jahren war ein Auto teilen nur etwas für Menschen die als Erwachsene noch in einer Wohngemeinschaft wohnten. Heutzutage bieten immer mehr verschiedene Konzerne das Autoteilen an. So bietet auch die DB neben Zugfahrten jetzt die Möglichkeit die letzten Kilometer mit einem Auto abzulegen. Auch die großen deutschen Autohersteller: BMW, Volkswagen und Daimler bieten neben Autoverkäufe auch Carsharing an. Auch Autovermieter Sixt und Europcar beschäftigen sich mit diesem neuen Handel und natürlich gibt es auch neugegründete Betrieben wie zum Beispiel Zebramobil.
Zuerst wird die Carsharingmöglichkeit erst in Großstädten angeboten, da es sich erst nur in den großen Ballungsräumen lohnt. Wahrscheinlich bleibt ein Auto auf dem Land auch in der Zukunft notwendig, da ein Auto teilen attraktiv wird, wenn man dafür nicht weit laufen muss.
Zudem konkurrieren die verschiedenen Carsharinganbieter nicht miteinander. Außer Berlin gibt es nirgendwo anders in Deutschland Konkurrenz zwischen mehreren Anbietern. Zudem nutzen die Autohersteller Carsharing um neue Modelle aus der eigenen Modelpalette zu promoten. Deswegen sehen Autohersteller dieses neue Geschäft vor allem als Probefahrten gegen Gebühr. So wird auch für das E-Fahren Werbung gemacht.

Nachteile des Carsharings

Obwohl Carsharing boomt gibt es immer noch viele Nachteile beim Carsharing. Zudem macht Carsharing nicht wofür es eigentlich erdacht worden ist: die Umwelt entlasten. Momentan wird dieses neue Geschäft vor allem in den Großstädten eingesetzt, dort gibt es eigentlich die Möglichkeit den Nahverkehr zu nutzen.
Da Carsharing vor allem in der Großstädten genutzt wird, gibt es auch hier das Problem der Parkplätzen. Muss man für dieses Auto Parkgebühr bezahlen, findet man überhaupt ein Parkplatz und wer zahlt den Parkgebühr. Im Zentrum einer Großstadt kostet ein Parkplatz finden oft mehr Zeit als die Reisezeit selber. Dadurch ist es von Zeit her immer noch wenig attraktiv um Carsharing zu nutzen.
Auch vom Preis ist Carsharing noch nicht sehr attraktiv. Obwohl Carsharing sich schon lohnt, wenn man weniger als 10.000 Kilometer pro Jahr fährt, ist ein Taxi nur zweimal so teuer und muss man dann kein Parkplatz suchen. Im Vergleich zu öffentlichem Personennahverkehr ist Carsharing sogar sehr teuer. Und grade wo, die Carsharingbetriebe neue Kunden suchen, in den großen Ballungsräumen, hat gerade der öffentlichen Personennahverkehr ein sehr weitverbreitetes Angebot. Auf dem Land bietet diese neue Möglichkeit des Autoteilens noch gar keine gute Option der Mobilität.

Sharing CarWollen Sie Carsharen?

Finden Sie Ihr Auto jetzt auch zu teuer geworden? Aber Sie möchten auch nicht mit dem öffentlichen Verkehr überall hinfahren. Dann ist Carsharing vielleicht eine gute Möglichkeit für Sie. Sie können schon schnell viel Geld sparen. Aber dann möchten Sie natürlich so schnell wie möglich Ihr Auto verkaufen. Ein Auto schnell verkaufen ist jetzt möglich! Bei ichwillmeinautoloswerden.de verkaufen Sie Ihr Auto schon innerhalb eines Tages.
Wenn Sie Ihr Auto heute auf dieser Internetseite anmelden dann verkaufen Sie Ihr Auto morgen schon. Dann können Sie morgen schon an Carsharing teilnehmen. Bei ichwillmeinautoloswerden.de wird jedes Auto verkauft unabhängig von Marke, Modell, Ausstattung, Farbe, Kilometerstand oder Zulassungsjahr. Selbst Autos ohne TÜV werden verkauft, also wenn Sie Ihr Auto verkaufen möchten, ist ichwillmeinautoloswerden.de die beste Option.