Die Geschichte der Autobahn
2014-01-27 09:00:51

Schnell fahren
Die Autobahn, manchmal ist sie eine Freundin und manchmal ärgern wir uns grün und blau über diese Freundin. Die deutsche Autobahn ist dank seiner unbeschränkten Höchstgeschwindigkeit weltweit begehrt und bekannt. Wird es in der Zukunft ein Tempolimit geben und woher kommt diese beliebte Straße eigentlich?

Die ersten Autobahnen

Die erste Autobahn der Welt gab es natürlich in Deutschland, war aber eine privat angelegten Autobahn, die AVUS (Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße). Schon vor dem ersten Weltkrieg entschied sich die AVUS GmbH für den Bau eines Art Autobahn. Das Ziel war die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie.
Durch den Erste Weltkrieg wurden die Arbeiten an der AVUS eingestellt, erst im Jahr 1921 wurde die AVUS durch private Investitionen vollendet. Am 24. September 1921 wurde dann die erste Autobahn der Welt eröffnet. Die Autobahn war insgesamt 19 KM lang und wurde nach der Eröffnung für den privaten Verkehr freigegeben. Es war aber ein Zollstrecke, wobei ein einmaliges Durchfahren 10 Mark kostete! Für drei Monaten bezahlte man 1000 Mark. Schon schnell diente die AVUS nur noch als Renn- und Teststrecke.
Die erste längere Autobahn der Welt, welche staatlich finanziert wurde, war die italienische Autostrada die Laghi (Seen-Autobahn) aus 1924. Heute bezeichnet als die A8 und die A9 im Norden Italiens und läuft von Mailand nach Varese. Jedoch war auch diese Autostraße nur gegen Maut zugänglich. Diese war noch ohne getrennte Richtungsfahrbahnen.
Die Autostrada die Laghi wurde ermöglicht durch die Unterstützung der italienischen Faschisten, welche 1922 an die Macht kamen. Das Ziel dieser neuen Autobahn war für die Faschisten die Wirtschaft ankurbeln. Zudem wurde die Autostrada die Laghi als „nationale Leistung“ gesehen, sie sollte Fortschritt, Modernität, Macht und nationale Größe symbolisieren. Die Kosten dieser Autobahn lagen damals schon bei 90 Millionen Lire. Viele Architekten und Ingenieure kamen nach Italien um diese neue Straße anzuschauen.

die Autobahn in Deutschland

In Deutschland gibt es eines des dichtesten Autobahnnetzwerkes der Welt, wir haben mehr als 12.854 Kilometer Autobahnnetzwerk. Nach Spanien, auch das längste Autobahnnetzwerk in Europa. Der Name Autobahn gab es erst im Jahr 1932 und bezeichnete die Vorstellung einer kreuzungsfreien Schnellstraße ohne Gegenverkehr.
Nach 1933 wurde den Ausbau der Autobahnen durch die Nationalsozialisten beschleunigt. Vor allem wegen der Propaganda für Volksmobilität. Zudem wurde den Autobahnbau durch den NS-Propaganda als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme dargestellt. Die damals gebauten Reichsautobahnen bildeten den Anfang für das späteren Bundesautobahnnetzwerk.
Heutzutage gibt es in Deutschland 20 Autobahnen, welche durch mehr als 100.000 Autofahrer pro Tag genutzt werden. Die A 100 bei Berlin ist die am stärksten befahrene Autobahn Deutschlands mit 186.100 Autofahrer pro Tag.
Die meisten Autobahnen werden mit Asphaltdecken gebaut, jedoch gibt es auch heutzutage noch Betonautobahnen. Die Asphaltdecken haben den Nachteil, dass diese jede 15 Jahre erneuert werden müssen. Die Betonautobahnen müssen erst nach 30 Jahre erneuert werden und sind dadurch immer beliebter.

Wissenswertes über Autobahnen in Deutschland

  • Normalerweise sind Ausfahrten in Deutschland nach rechts, jedoch gibt es einige Ausfahrten nach Links.
  • Obwohl es auf viele Strecken kein Tempolimit gibt, wird auf alle Straßen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 KMH empfohlen, wenn man schneller fährt, kann es sogar sein, dass man bei einem Unfall dafür haften muss.
  • Während des Kalten Krieges konnten Westdeutschen verschiedene Strecken nutzen um von Westdeutschland nach Westberlin zu fahren. Für die Nutzung dieser Autobahnen galten sehr strenge Regeln. Es war zum Beispiel verboten die Straßen zu verlassen, man dürfte die Reise sogar nicht unterbrechen. Tankstelle und Raststätte dürfte man benutzen, aber die extra Reisezeit müsste man mit einer Faktur nachweisen.
  • Der Country Sänger Dave Dudley die Autobahn besang mit seinem Lied „Deutschland Autobahn. Seine Großeltern stammen aus Deutschland
  • Es gibt einige Diskotheken in der Nähe von Autobahnen, welche der Name der jeweilige Autobahn trägt, wie zum Beispiel die Diskothek A7 an der A7.
  • Die erste Autobahnkirche entstand im Jahr 1958 an der A8 bei Adelsried. Ziel der Autobahnkirchen ist es eine Tankstelle für die Seele zu sein. Im Jahr 2013 gab es 40 Autobahnkirchen beziehungsweise Autobahnkapellen.
  • In Deutschland die Abwesenheit von ein Tempolimit demokratische Gründe hat: „Freie Fahrt für Freie Bürger.“

Altes AutoAutobahn in Europa

Autobahnen sind fast in allen europäischen Ländern anwesend, nur Island, Lettland, Malta, Moldawien, Montenegro und die Zwergstaaten haben keine Autobahn. Vor allem in Westeuropa gibt es ein sehr dichtes Autobahnnetzwerk. Zwischen 1994 und 2004 wurde das Netzwerk dort mit 12.000 KM erweitert. In den neuen EU-Mitgliedstaaten wuchs das Netzwerk mit 1000 KM.
Mit 38,6 KM Autobahn pro 100.000 Einwohner hat Zypern die höchste Autobahndichte der EU, in dieser Zahl wird auch die Bevölkerungsdichte miteinbezogen. Die Niederlande haben den größten Anteil Autobahnkilometer mit 57,5 KM  pro 1000 Quadratkilometer in der EU, diese Zahl wird anhand der Landfläche berechnet.
In Schweden und Zypern gibt es die niedrigsten Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen und darf man nur 100 KMH fahren. Nach Deutschland, wo es kein Tempolimit gibt, darf man in Polen mit 140 KMH am schnellsten fahren. Das größte Autobahnnetzwerk in Europa gibt es in Spanien mit insgesamt 16.204 KM, damit belegt Spanien den dritten Platz des längsten Autobahnnetzwerkes der Welt. Deutschland befindet sich auf Platz vier.

Wissenswertes über Autobahnen der Welt

  • In Belgien sind die Autobahnen völlig beleuchtet. Seit 2011 wird aber Geld gespart und werden auf viele Strecken die Beleuchtung ausgeschaltet.
  • Die am häufigsten benutzen Autobahn der Welt ist die Highway 401 in Ontario. Täglich fahren hier durchschnittlich 500.000 Fahrzeuge.
  • Die meisten Spuren gibt es auf the Kate Freeway in Texas mit 26 Spuren.
  • Die höchste Autobahn der Welt ist die Karakoram Highway zwischen Pakistan und China, diese liegt auf 4.693 Meter Höhe.
  • Zwischen China und Hong Kong gibt es eine Brücke, welche aussieht wie eine Achterbahn, da dort von Fahrrichtung geändert werden muss, da in China rechts und in Hong Kong als ehemalige britischen Kolonie links gefahren wird. Die Brücke funktioniert so fließend, dass es fast wieder gefährlich ist, da der Autofahrer zu wenig von den Fahrtrichtungänderung bemerkt.
  • Das höchste Bußgeld wurde in der Schweiz bezahlt. In der Schweiz ist das Bußgeld einkommensabhängig. Dort fuhr ein Schwede mit einem guten Einkommen mit 290 KMH über die Straßen. Dafür musste er € 720.000 Euro nach der Schweiz überweisen.
  • Durchschnittlich ist das Bußgeld in den Niederlanden am höchsten.

LuxusWollen Sie die Autobahn genießen und Ihr langsames altes Auto verkaufen?

Wenn Sie jetzt denken, es gibt sowie in Deutschland als auch in der Rest von Europa immer mehr Autobahnen und diese will ich genießen. Leider haben Sie nur ein altes Auto, welches nicht so schnell fahren kann und eher für kleine Distanzen innerhalb der Stadt geeignet ist, dann können Sie jetzt ganz einfach Ihr Auto für den Gebrauchtwagen Verkauf anmelden. Dank des Internets können Sie Ihr Auto deutschlandweit bei ichwillmeinautoloswerden.de anbieten. Diese Internetseite hat über 5000 interessierten IHK anerkannten Autohändler, welche auf Ihr Auto bieten möchten.
Die Anmeldung bei ichwillmeinautoloswerden.de ist kostenlos und pflichtfrei. Zudem ist die Anmeldung sehr einfach und bekommen Sie schon nach einem Tag garantiert ein Angebot. Bei dieser Internetseite wird garantiert jedes Auto für einen interessanten Preis verkauft.