Die Geschichte eines Autoherstellers Hub van Doorne, DAF
2014-03-25 09:00:51

DAF Automobil
In der Reihe die Geschichte eines Autoherstellers haben wir schon viele Bekannte und Unbekannte Autohersteller besprochen. Heute haben wir Hub van Doorne, der Gründer von einer niederländischen Automarke, DAF. Heute werden diese Autos nicht mehr hergestellt, aber früher fuhren viele Niederländern einen DAF.

Jugend von dem Gründer von DAF

DAF Automobil
Hubert Jozef van Doorne wurde am 1. Januar 1900 in America, die Niederlande. Er war der älteste Sohn von Martinus van Doorne und von Petronelle Vervoort. Sein Vater Martinus van Doorne war der Dorfschmied in America. Später bekam er noch einen Bruder, welcher am 19. Juli 1906 geboren wurde, der name des Bruders war Wilhelmus Antonius Vincentius can Doorne.
Im Jahr 1912 zog die Familie van Doorne nach Deurne, wo der Vater eine Stelle als Dorfschmied bekommen hat. Leider stirbt der Vater schon nach einigen Monaten. Hub van Doorne wollte die Schmiede fortsetzen, aber das gelang leider nicht wegen seines Alters, da er erst 12 Jahre alt war. Daher bekam er eine Lehre als Schmied bei einer Maschinenfabrik in Eindhoven.

Arbeiten

Nach dem ersten Weltkrieg, woran die Niederlande nicht teilnahmen, bekam er eine Stelle bei einem Arzt, wofür er als Chauffeur und Mechaniker arbeitete. Nach diesem Job bekam er eine Stelle bei einer Brauerei, De Valk. Im Jahr 1920 versuchte van Doorne seine erste Unternehmung zu gründen, jedoch noch nicht die niederländische Firma DAF, sondern eine Schmiede für Reparaturen an Fahrräder, Motoren und Automobilen. Nach vier Jahren wurde die Firma geschlossen, da es zu wenig Kunden gab. Er bekam jetzt eine Stelle als Meister bei der Maschinenfabrik, wo er als Kind eine Lehre bekommen hat.

Heiraten und Kinder

Der Gründer von DAF, Hub van Doorne heiratete am 15. Juli 1929 in Deurne. In seiner Freizeit war van Doorne sehr aktiv, aber auch seine Frau Maria Henrica van Doorne Reijnders war sehr gesellschaftlich engagiert und wurde für ihre Aktivitäten durch den Papst ausgezeichnet. Die Familie bekam insgesamt fünf Kinder, das erste Kinde wurde im Jahr 1930 geboren. Die Namen der Kindern sind Anny, Tiny, Martien, Piet und Huub. Zwei dieser Kindern leben heutzutage noch.

Gründung von DAF

Am 1. April 1928 gründete van Doorne seine erste Firma, die Maschinenfabrik und Reparaturen-Einrichtung Hub van Doorne, ab dem Jahr 1932 wurde hier vor allem Anhänger produziert. Am Anfang arbeiteten bei dieser Firma nur vier Menschen, Hub van Doorne, sein Bruder Wim und zwei Arbeitnehmer. Allerdings wuchs die Firma rasant und arbeitete nach einem Jahr schon 30 Arbeitnehmer bei dieser Firma.
Ab dem Jahr 1934 gab es der Name DAF, Van Doorne’s Aanhangwagen Fabriek, auf Deutsch: Van Doorne’s Anhänger Fabrik, oder einfach DAF. Während des Zweiten Weltkrieges entwickelte van Doorne ein Zwergauto, dieser bekam den Spitzname Regenjacke. Dieses kleine Auto gehörte bei dem Idealbild von van Doorne, da sich jeder ein Auto leisten können sollte. Jedoch wurde dieses Auto nicht in Serienproduktion genommen und wurde das Prototyp an einem Zirkus verkauft. Heutzutage finden wir dieses Prototyp im DAF Museum in Eindhoven.

Variomatic von DAF

Es gab noch kein DAF, also auch Hub van Doorne fuhr keinen DAF, er fuhr in den 50er Jahren einen amerikanischen Buick. Diese hatte eine automatische Fahrzeuggetriebe, welche Dynaflow genannt wurde. Van Doorne fand diese Getriebe Perfekt, aber war nur in großen Autos verfügbar. Van Doorne wollte aber, dass dieses System auch in kleineren Autos verfügbar sein sollte.
Nachdem van Doorne den Variomatic erfunden hat, wurde bei DAF entschlossen um auch Personenwagen herzustellen, in welchen den Variomatic tatsächlich genutzt werden konnte. Der Variomatic war die größte Erfindung von DAF, welcher das erste stufenlos stellbares vollautomatisches Getriebe war. Diese Erfindung war revolutionär und sorgte für den Erfolg von DAF. Diese Getriebe sorgte außerdem dafür, dass man in Theorie gleichschnell rückwärts als vorwärts fahren kann. Dies wurde auch in einer niederländischen Fernsehsendung getestet und ist auch tatsächlich so, jedoch verliert ein Auto beim Rückwärtsfahren, seine Stabilität.
Im Jahr 1958 feierte der erste DAF seine Premiere auf dem AutoRAI, die niederländische Autoshow. Obwohl das Auto noch nicht Produktionsreif war, wurden schon mehr als 4000 Autos bestellt. Im Jahr 1959 liefen die erste Autos von DAF vom Band, der DAF 600. Dieser Wagen hatte 22 PS und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Dieser Wagen brauchte noch 33 Sekunden um 80 km/h zu erreichen. Auch die Hersteller von DAF fanden die Leistungen von diesem Wagen sehr niedrig, deswegen bekam den Nachfolger dieses Autos mehr Vermögen.

Imagoprobleme von DAF

Am Anfang kam der DAF sehr gut bei dem großen Publikum an, aber das änderte sich schnell. Das erste Imagoproblem von DAF entstand durch eine Lücke im niederländischen Gesetz, wobei man bei Fahrzeugen, welche nicht schneller als 25 km/h fuhren, keinen Führerschein brauchte. Deswegen bekamen diese Autos schon bald das Imago von langsamen Autos.
Auch wurde das größte Vorteil von DAF, der Variomatic ein Imagoproblem. Da durch dieses System bekam DAF das Imago, dass jeder diesen Wagen fahren konnte, es war ein Auto für Menschen, welche kein anderes Auto fahren konnten, wobei man schallten muss. Das stimmte auch, da viele Senioren wählten den DAF.
Jedoch gewann der DAF auch viele Rennen. In den Niederlanden gab es eine Fernsehsendung, wobei es ein Rennen gab, wobei die Autos rückwärtsfahren mussten. Da der DAF vorwärts als rückwärts gleich schnell fährt, gewann der DAF sogar von einem Ferrari. Jedoch schauten die Menschen nicht wegen der Geschwindigkeit nach diesen Rennen, sondern eher für die Unfälle.

Das Ende von DAF als PKW

Durch das Imagoproblem konnte DAF nicht überleben. Im Jahr 1975 wurde das Autopersonenautoteil an Volvo verkauft, die letzten Modellen von DAF sehen dann auch gleich aus als die Volvos dieser Zeit. Jedoch ging DAF als Hersteller von LKW weiter und bis heute werden unter den Namen DAF noch LKW hergestellt. Momentan hat DAF sogar fünf Fabrike weltweit, aber nicht mehr für PKW.
Im Jahr 1979 starb Hub van Doorne im Alter von 79 Jahren in Deurne, wo auch die Beerdigung stattfand. Am 18. August 2007 wird durch den damaligen niederländischen Minister-Präsident Jan Peter Balkenende eine Statue von Hub van Doorne und seine Frau präsentiert. Zudem gibt es seit dem Jahr 1962 eine Straße mit dem Namen Gebroeders van Doornelaan, die Gebrüder van Doorneallee.

DAFclub

DAF Automobil
In Deutschland gibt es heutzutage auch ein Verein für DAFfans. Hier finden Sie Informationen über DAF in Deutschland. So finden Sie hier zum Beispiel eine Liste mit DAF im Film, aber auch Termine von DAF Zusammentreffen und Informationen über alle hergestellte DAF-Fahrzeuge.
Wenn Sie aber ein Auto oder DAF verkaufen möchten, dann bietet ichwillmeinautoloswerden.de eine Lösung. Diese Internetseite bietet Ihnen die Möglichkeit jedes Auto innerhalb eines Tages zu verkaufen. Wenn Sie Ihr Auto hier anbieten, dann haben zudem mehr als 5000 IHK anerkannte Autohändler die Möglichkeit auf Ihr Auto zu bieten.