Die Geschichte eines Autoherstellers, Elon Musk
2014-02-18 09:00:08

Tesla Roadster
Es ist wieder Zeit für eine neue Folge: „die Geschichte eines Autoherstellers“. In diesen Folgen wurden bis jetzt die visionären Autohersteller der Vergangenheit besprochen. Aber jetzt ist es die höchste Zeit  ein wichtiger Autohersteller der Gegenwart zu besprechen und auch er hat, wie Henry Ford und Ferdinand Porsche das hatten, eine Vision. Elon Musk will das Autofahren elektrisieren.

Tesla RoadsterUnbekannter Milliardär, Elon Musk

Elon Musk ist in Europa wenig bekannt. In den USA, Kanada und Südafrika kennt fast jeder diesen Mann. Jedoch sind die Firmen, welche er gegründet hat, auch in Europa bekannt. Die Firmen Paypal, Tesla Motors und SpaceX kennt jeder. Aber wer ist der Mann hinter diese Firmen und wie ist er so erfolgreich geworden. Hier lesen Sie die Geschichte des gebürtigen Südafrikaner.
Elon Musk wurde am 28. Juni 1971 in Pretoria, Südafrika geboren. Sein Vater war ein südafrikanischer Maschinenbauingenieur und seine Mutter war ein kanadisches Model. Schon mit 12 Jahren entwickelte Elon Musk ein Videospiel, welches er verkaufen konnte. Schon mit 16 Jahren wanderte er nach Kanada aus, dort besuchte er die Queen’s University Kingston, Ontario. An der University of Pennsylvania, USA schloss er das Bachelorstudium ab. Danach folgte er ein Ph.D-Programm an der Stanford University, jedoch entschied er schon nach zwei Tagen nicht zu studieren, sondern ein Internetunternehmen zu gründen.

Internetunternehmen

Die 90er Jahren waren die Erfolgsjahren der IT-Branche. Auch Elon Musk profitierte von dem IT-Hype. Er gründete 1995 sein erstes Internetunternehmen, einen Contentlieferanten für Internetseiten. Damit hat er auf das richtige Pferd gesetzt. Die Nachfrage nach seinen Dienstleistungen war sehr groß und seine Firma war auf einmal viel Geld wert. Im Jahr 1999 übernahm Compaq für 300 Millionen Dollar den Konzern.
Aber seine anderen Internetfirma wurde weltbekannt und damit wurde Elon Musk Milliardär. Nach dem Verkauf entwickelte Musk gleich ein online Bezahlungssystem: X.com. Im Jahr 200 fusionierte diese Firma mit einem Konkurrenten mit dem Namen Confinity. Diese Firma konzentrierte sich auf ein ähnliches Produkt und hieß PayPal. Schon in wenigen Monaten wurde PayPal zum wichtigsten Bezahlsystem weltweit. Im Jahr 2002 wurde PayPal an Ebay für 1,5 Milliarden Dollar verkauft.

Auto von Elon MuskVerbesserung der menschlichen Mobilität

Nach dem Verkauf von PayPal ging es Elon Musk um die Verbesserung der Mobilität und dabei muss Mobilität sehr raum verstanden werden. So gründete Elon Musk im Jahr 2003 die Raumfahrtfirma SpaceX. Zuerst wurde nur unbemannte Raumflüge verkauft, aber später wurde auch bemannte Flüge ermöglicht. Die Vision dahinter ist: „to help reduce the cost of space transportation so it would be feasible to establish life on another planet.“ (Auf Deutsch: zu helfen, die Kosten von Raumfahrten zu senken, so dass Leben auf anderen Planeten ermöglicht werden kann.)
Aber die bekanntesten Investition in einer Mobilitätsfirma ist in den Autohersteller Tesla Motors. Diese Firma hat sich in der Herstellung von Elektroautos spezialisiert. Dank der Marketing von Elon Musk ist Tesla Motors heutzutage die bekannteste Elektroautomarke der Welt und die Erfolge dieser Marke werden immer größer.
Das letzte Mobilitätsprojekt von Elon Musk heißt Hyperloop und wurde im Jahr 2013 gegründet. Der Hyperloop sollte einen neuen Form des Personen- und Güterverkehrs für Fernverkehr darstellen. Der Hyperloop sollte eine Doppelröhre sein, in welchen Kapseln für 28 Personen auf Luftkissen transportiert werden. Der Hyperloop sollte die Kapseln auf 1220 km/h beschleunigen und eine Strecke von 600 Kilometer in weniger als 35 Minuten überwinden. Momentan arbeiten die Ingenieure an einem Prototype, welcher im 2017 an der Welt veröffentlich werden sollte.

Die Erfolge von Tesla Motors

Im Jahr 2003 wurde die Firma Tesla Motors gegründet, Auch Elon Musk war daran beteiligt. Ziel war es Elektroautos für das breite Publikum zu bauen. Wie die ersten großen Autohersteller, eine große Vision. Der Name Tesla kommt übrigens von dem serbischen Elektrophysiker Nikola Tesla, da die Technik des elektrischen Motors von Tesla Motors seinen Ursprung in einem 1882 entwickelten Entwurf von Nikola Tesla liegt.
Schon im Jahr 2008 entwickelte die Firma einen elektrischen Sportwagen, der Tesla Roadster. Dieser Roadster erreichte eine Reichweite von mehr als 340 Kilometer. Insgesamt wurden 2250 Tesla Roadster verkauft, damit war dieses Auto, das erste, welches als rein elektrische Marke seriengemäß verkauft wurde. Mit einem Verkaufspreis von mehr als 100.000 Euro wurde das Ziel von Tesla Motors und Elon Musk noch nicht erreicht, nämlich die Herstellung von elektrischen Autos für das breite Publikum.
Mit dem neunen Modell liegt dieses Ziel näher an. Tesla Motors entwickelte einen neuen Modell, der Tesla S. Dieser ist mit einem Einstiegspreis von 71 400 Euro in Deutschland noch weit vom breiten Publikum entfernt. Jedoch wird dieses Auto in vielen Ländern staatlich unterstützt wie zum Beispiel in den Niederlanden und Norwegen. Aber auch in China wird das Elektroauto mit 10 Prozent unterstützt, dadurch werden auch für das Jahr 2014 viele Verkaufserfolge erwartet.
In Norwegen wurde der Tesla S sogar das meistverkaufte Model vom September 2013. In diesem Zeitraum wurde 322 Tesla S auf die norwegischen Straßen zugelassen. Auf Platz zwei landete der Volkswagen Golf mit 256 Neuzulassungen. In September 2013 hatte der Tesla S einen Marktanteil von 6,2 Prozent. Jedoch hatte Tesla Motors auch Elektroproblemen in Norwegen, dank der Kälte des Landes. Ab 2016 sollte dann auch ein Modell auf dem Markt kommen, welches jeder sich leisten kann. Dann sollte endlich der Tesla C vermarktet werden, welcher nur 25 000 Euro kosten sollte. Elon Musk will auch in Deutschland investieren. Bis März 2014 sollte innerhalb Deutschlands 50 Prozent der Fläche abgedeckt sein um elektrisches Fahren zu ermöglichen. Ende 2014 sollte ganz Deutschland laut Elon Musk abgedeckt sein. Auch kommen auf mehrere Autobahnen, kostenlose Supercharger, welcher den Tesla innerhalb von 20 Minuten kostenlos laden sollte.
Innerhalb von drei bis vier Jahren hat die Firma große Pläne. Sie wollen sogar mehr als 500 000 Auto verkaufen. Dazu plant Tesla Motors neue Fabriken in Mexiko für die Lithium-Ionen-Batterien, aber sollte neben die Fabrik in Fermont, Kalifornien, auch eine Fabrik in Tschechien eröffnet werden. Damit sind die eigene Erwartungen von Tesla Motors und damit auch von Elon Musk sehr ambitioniert. Aber Elon Musk ist ambitioniert und bis jetzt waren seine Produkte sehr erfolgreich.

Wissenswertes über Elon Musk

Elon Musk ist nicht nur bekannt wegen seiner Firma Tesla Motors. Momentan orientiert es sich sogar mehr auf ein neues Projekt: der Hyperloop, ein neuer Form der Mobilität. Aber es gibt mehr Wissenswertes über Elon Musk:
- Er war zwei Mal verheiratet und hat insgesamt fünf Söhne. - Er diente als Vorlage für die Figur von Tony Stark in dem Film Iron Man. - Er gehörte zu den 100 einflussreichsten Menschen 2010 laut Time Magazine. - Als fernes Ziel will Musk eine Marskolonie bauen, wo er eines fernen Tages sterben will.

Tesla RoadsterWollen Sie auch wie in der Zukunft elektrisch fahren?

Heute können Sie schon ein elektrisches Auto kaufen oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und Ihr altes, altmodisches Auto verkaufen. Haben Sie auch eine Vision für sich selber und wollen Sie nicht mehr die alten Formen der Mobilität nutzen, wie zum Beispiel alte Autos. Dann müssen Sie Ihr altes Auto loswerden.
Auch die Internetseite ichwillmeinautoloswerden.de hat eine Vision für die Zukunft, welche schon heute realisiert worden ist. Der Altauto Ankauf dank des Internets innerhalb eines Tages verkaufen. Wenn Sie Ihr Auto bei ichwillmeinautoloswerden.de anmelden, können Sie schon morgen Ihr Altes Auto verkaufen, damit wird diese Vision für die Zukunft schon heute ermöglicht und davon können Sie profitieren durch Ihr Auto innerhalb 10 Minuten für den Verkauf anzumelden. Zudem ist die Anmeldung kostenlos und unverbindlich, dadurch laufen Sie kein einziges Risiko.