Ford Mustang bald erstmals offiziell zu kaufen
2014-09-29 09:00:18

Ford Mustang verkaufenDer Ford Mustang kommt nach 50 Jahren erstmals offiziell nach Europa. Ab Sommer 2015 wird das beliebte Musclecar erstmals in Deutschland in den Verkauf gehen. In den USA kommt die sechste Version des beliebten Klassikers jetzt auf den Markt. Preise für Deutschland sind noch nicht genau bekannt, vermutlich wird die günstigste Variante bei ungefähr 34.000 Euro liegen.

Im März 1964 wurde der Ford Mustang das erste Mal der Weltöffentlichkeit präsentiert. Seitdem erfreut sich der Ford Mustang anhaltender Begeisterung. Angeboten wurde die Legende bereits als Cabrio, Hardtop und Coupé. Vor allem die ersten beiden Generationen, gelten als Sinnbild des American Way of Life. Als Oldtimer ist der Ford Mustang ein wahres Sammlerstück, aber auch die neuen Generationen sind wahre Publikumslieblinge.

Ford Mustang – Der amerikanische Sportwagen schlechthin

Mustang verkaufenVon Beginn an war der Ford Mustang ein großer Erfolg. Im ersten Verkaufsjahr, 1964, wurden 680.000 Einheiten verkauft. Ein, in den USA, bis heute bestehender Rekord. Der Ford Mustang gilt als Begründer der Klasse der Pony Cars, diese wurde nach ihm benannt. Zur Einführung des Modells startete Ford eine landesweite Werbekampagne. Zu den phänomenalen Absatzzahlen hat auch die Möglichkeit der Individualisierung stark beigetragen. Jeder Käufer konnte sein eigenes Mustang-Modell , anhand einer umfangreichen Liste, gestalten. Die ersten Modelle waren weiße Cabrios mit roter Innenausstattung. In Deutschland wurde der Ur-Mustang als Ford T5 angeboten, die Namensrechte für "Mustang„ waren bereits vergeben.

Im Laufe der Jahre wurden immer wieder neue Generationen des Ford Mustang entwickelt und verkauft. Jede Mustang-Generation brachte wieder Neuerungen mit sich mit. Der Motor wurde größer und die Optik passte sich dem Zeitgeschmack an. Der Ford Mustang erfreut sich großer Beliebtheit. Erst kürzlich gab das größte Ford-Oldtimermuseum bekannt, dass man einige Vorkriegsmodelle verkaufen wird, um Platz für den Publikumsliebling Mustang zu machen.

Die sechste Generation

Die sechste Generation des Kultautos, ist gleichzeitig auch die erste Generation, die offiziell über den nordamerikanischen Kontinent hinaus verkauft wird. Natürlich war es in den letzten 50 Jahren möglich, den Ford Mustang in Deutschland zu fahren. Als Import oder Gebrauchtwagen war er schon immer beliebt unter Musclecar-Liebhabern. 2010 wurden 36 Neuzulassungen des Ford Mustang in Deutschland verzeichnet. Der amerikanische Klassiker wird jetzt erstmals, im Zuge des Expansionskurses, auch beim Ford-Händler stehen.

Neuer Ford Mustang zu verkaufenDas Karosseriedesign bleibt klassisch, die Technik ist auf dem neusten Stand. Zum ersten Mal wird der Forst Mustang, in der Generation VI, eine Einzelradaufhängung an der Hinterachse haben. Auf dem deutschen Markt wird er als Ecoboost, mit Vieryzlindermotor, und als GT-Modell, mit V8-Aggregat, verkauft werden. Der Vierzylinder ist 2,3 Liter groß, leistet 231 KW/314 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 434 Newtonmeter (Nm). Der Achtzylinder ist 5,0 Liter groß, leistet 308 kW/418 PS und ein maximales Drehmoment von 524 Nm. Höchstgeschwindigkeiten sind 235 und 250 km/h. Diese Angaben gibt Ford bereits Preis.

Damit der Sportwagen auch außerhalb des Heimatmarktes Anklang findet, wurde die sechste Generation mit modernen Fahrdynamik- und Assistenzsystemen ausgestattet. Dazu kommt das Ford SYNC-Bediensystem mit Sprachsteuerung und Touchscreen.

Der Preis ist noch nicht offiziell verkündet. Die Basisversion soll etwa 34.000 Euro kosten und die Spitzenversion 39.000 Euro. Diese Preise dürften einigen Mustang-Liebhabern sehr gefallen. Vergleichsweise ist der Neuwagen preisgünstig. Viele Autoliebhaber könnten sich erstmal den Traum wahrmachen und einen neuen Ford Mustang kaufen. Ford darf auf gute Verkaufszahlen hoffen.