Frauenauto des Jahres – S-Klasse gewinnt
2014-12-11 09:00:30

Frauenauto verkaufenDas Frauenauto des Jahres ist bekannt. Am 1. Dezember war es wieder so weit. Der begehrte Titel „Women’s World Car of the Year“ wurde wieder ausgereicht. Eine Jury, bestehend aus 20 international renommierten Motorjournalistinnen, bewertete die diesjährigen Finalisten. Und die Gewinnerriege zeigt, das Klischee, dass Frauen vor allem kleine, knuffige Autos mögen, stimmt nicht (mehr).

Studien zeigten es bereits mehrmals auf, Frauen entscheiden bei der Auto-Wahl mit. Gefällt ein Auto Frauen nicht, dann hat es oftmals auch bei den männlichen Käufern keine Chance. Daher ist die Wahl zum Frauenauto des Jahres für die Hersteller besonders interessant. Bewertet wurden zehn Kriterien, darunter auch der „Wow-Effekt“, der Kosten-Nutzen-Faktor und sogar der Sex-Appeal des Fahrzeuges.

Wichtige Faktoren

Mercedes SKlasse verkaufenDass Frauen Autos anders bewerten als Männer, war schon länger bekannt. Bislang galt aber das Klischee, dass Frauen kleine, knuffige Fahrzeuge mögen, zum Beispiel den Mini oder den Fiat 500. Und eigentlich als Zielgruppe nicht so wichtig für die Autohersteller sind, gehört der Vergangenheit an. In den Vereinigten Staaten sind weibliche Automobilisten bereits in der Mehrzahl, vorhergesagt ist, dass dieser Trend sich auch in Europa durchsetzen wird. Des Weiteren zeigen Studien auf, dass ungefähr die Hälfte aller Autobesitzerinnen unzufrieden mit ihrem Pkw ist. Drei Viertel sind sogar der Meinung, Autohersteller achten gar nicht auf die weiblichen Wünsche und Ansprüche an einen Pkw. Dabei wird es immer wichtiger, dass ein Auto auch den Frauen gefällt. Laut Jury entscheiden in 85 Prozent der Fälle die Frauen über den Kauf des Familienautos.

Was sich Frauen für ihr Fahrzeug wünschen? Viel Platz im Innenraum, niedriger CO2-Ausstoß, qualitativ hochwertige Materialien, Parkassistenz-System und erhöhte Pedale zur Nutzung mit hohem Schuhabsatz.

Bewertungskriterien Frauenauto des Jahres

Beim Frauenauto des Jahres wird nach zehn Kriterien bewertet. Ganz klassische Kriterien wie Design, Funktionalität, Komfort, Stauraum und Fahreigenschaften wurden unter die Lupe genommen, aber auch der „Wow-Effekt“, der Kosten-Nutzen-Faktor und sogar der Sex-Appeal der Fahrzeuge. Laut eigenen Aussagen sind dies wichtigere Faktoren für Frauen als Drehmoment oder Leistung eines Autos. In der Jury saßen zwanzig Motorjournalistinnen aus fünfzehn Ländern. Allerdings war keine Journalistin aus Deutschland dabei.

Gewonnen hat das Auto mit den meisten Punkten, dieses Jahr die Mercedes S-Klasse. Dicht gefolgt vom Audi A8, der nur ein Zehntelpunkt hinter der S-Klasse lag. Den dritten Platz belegt der Tesla S, der die Kategorie Green Car für sich entscheiden konnte. Nicht nur der Gesamtsieger wurde bekannt gegeben, es wurden auch noch verschiedene Kategorien ausgezeichnet. Mit dem Titel Frauen-Traumauto des Jahres 2014 darf sich der Jaguar F-Type Coupé schmücken. Dieser sportliche Flitzer lässt Frauenherzen höher schlagen, oder jedenfalls die der Jury-Mitglieder.

Sehen Sie hier die weiteren Gewinner des Titels Frauenauto des Jahres 2014:

Mercedes S-Klasse sehr beliebt

Nachdem die S-Klasse bereits den Titel Luxusauto des Jahres gewonnen hat, ist er nun auch als Frauenauto des Jahres ausgezeichnet. Die Mercedes S-Klasse erfreut sich weltweit großer Nachfrage, und das obwohl es nicht wirklich ein Schnäppchen ist. Anscheinend ist der Preis aber kein Problem für viele Käufer, die S-Klasse war noch nie so gefragt wie heute. Bereits im ersten Jahr nach der Einführung des Modells, haben die Stuttgarter über 100.000 Exemplare verkauft. Von der vorherigen S-Klassen Generation verkaufte die Marke mit dem Stern insgesamt 500.000 Stück. Damit war es die erfolgreichste Generation, bis jetzt. Der schnelle Erfolg der S-Klasse ist nicht nur auf die hohe Qualität des Fahrzeugs zurückzuführen, sondern auch auf einen synchronisierten Start in den drei wichtigsten Autoabsatzmärkten. Innerhalb von drei Monaten startete der Verkauf in Deutschland, China und den Vereinigten Staaten. Der Titel Women’s World Car of the Year wird der großen Nachfrage sicher keinen Abbruch tun. Ganz im Gegenteil als Frauenauto des Jahres 2014 werden die Verkaufszahlen wohl noch einmal in die Höhe schnellen.