Geld mit Werbungfahren verdienen
2014-02-12 09:00:24

Werbung fahren
Autofahren wird immer teurer. Die Benzinkosten werden immer höher und es sieht aus, als ob Autofahren nur noch für die Reichen eine Möglichkeit von Reisen bleibt. Jedoch können Sie jetzt auch Geld mit Autofahren verdienen, Sie können Werbungfahren! Wenn Sie Ihr eigenes Auto als rollendes Werbeplakat anmelden, können Sie einfach die Spritkosten reduzieren.

Gratis Tanken!

Mit den hohen Spritkosten ein Traum von vielen, Gratis Tanken. Nach dem Tanken fühlt es beim Bezahlen als ob Sie beim Juwelier waren. Man hört dann auch immer den Witz, dass es bald Leute gibt die sich statt einer Rolex als Statussymbol Tankquittungen um den Arm binden. Auch gibt es immer mehr Gewinnspielen, wobei man ein Jahr kostenlos tanken gewinnen kann. Die meisten Teilnehmer schauen aber in die Röhre.
Allerdings können Sie jetzt gratis tanken einfach selber verdienen, nicht gewinnen, nein selber verdienen! Wenn Sie Ihr Auto für Werbung anmelden, fahren Sie mit Werbung auf Ihr Auto durch die Stadt. So bietet die Deutsche Post einmal im Monat gratis tanken und einmal im Monat Ihr Auto waschen an, natürlich müssen Sie Ihr Auto dann bekleben mit Werbung.
Wie funktioniert das? Die Deutsche Post sucht Unternehmen, welche gerne auf Autos werben möchten und such dazu Privatleute, welche gern mit Werbung auf das Auto fahren möchten. Die Werbeplakette werden an das Auto der Privatleute geklebt. Die Deutsche Post vermittelt die Unternehmen an Privatkunden und bekommt von den Unternehmen Provisionen für die Vermittlung.

Was bekommen Sie für Werbungfahren?

Zuerst bekommt der Autofahrer ein spezielles Navigationsgerät im Auto eingebaut. Das könnte aber auch ein GPS-Tracker sein. Diese berechnen die Fahrrouten des Autos und schauen dann ob Sie tatsächlich Auto fahren, also Werbung fahren.
Je nach Größe des Autos sind monatliche Einnahmen in Höhe von 3 bis 300 Euro möglich. Durchschnittlich bekommt man aber ungefähr 70 Euro an Tankgutscheine und kann man einmal im Monat das Auto kostenlos waschen lassen. Für die Werbenden ist es natürlich wichtig, dass Sie viel fahren und dass das Auto sauber ist.
Die Kampagnen laufen meistens einige Wochen und werden nachher gewechselt. Die Aufkleber sind so gemacht, dass sich diese in der Regel ohne Rückstände entfernen lassen. Eine Garantie, dass Sie das ganze Jahr Einnahmen aus dem Werbungfahren bekommen, wird nicht garantiert.
Allerdings können Sie im günstigsten Fall ein Jahr lang gratis tanken. Wenn Sie Werbungfahren wollen, dann müssen Sie mindestens 8000 Kilometer im Jahr fahren, also etwa 666 Kilometer im Monat. Wenn Sie ein sparsames Auto haben, dann schaffen Sie 666 Kilometer mit einer Tankfüllung und fahren Sie dank des Werbungfahren ein Jahr kostenlos Autofahren.

Werbung MiiErwartungen der Unternehmen von Werbungfahren

Nicht alle Autos sind für Werbungfahren geeignet. So sind es nicht alle Leasingautos durch das Leasingvertrag erlaubt um Werbung zu fahren. Auch müssen die Tankgutscheine versteuert werden, es ist also nicht nur einfach Geld verdienen.
Auch gibt es noch mehr Ansprüche an das Auto. Der Wagen darf nicht älter als fünf Jahre alt sein. Für die Unternehmen ist es wichtig, dass sie ein seriöser Eindruck machen und sie wollen natürlich nicht mit Schrottwagen verbunden werden. Jedoch wären Oldtimer manchmal für manche Unternehmen für eine Werbeplakette sehr geeignet. Und auch für Autowerkstatten oder Automarken könnte eine lustigen Werbung auf Schrottwagen möglich sein.

Nur in Großstädte Werbungfahren

Die Deutsche Post bot das Werbungfahren erst nur in Köln an. Sie brauchten dort 200 Anmeldung, aber schon bald gab es 300 interessierte Unternehmen. Darum breitet die Deutsche Post diese Dienstleistung jetzt aus nach Berlin, Hamburg und München. Wenn man in keiner dieser Städte wohnt, kann man also nicht bei der Deutschen Post an Werbungfahren teilnehmen. Jedoch gibt es Deutschlandweit immer mehr Anbieter des Werbungfahren. Allerdings sollen Sie aufpassen, es gibt Gefahren beim Werbungfahren, wodurch Sie statt Geld verdienen eher Geld verlieren.

Gefahren beim Werbungfahren

Bei der Deutschen Post ist die Anmeldung eines Autos für das Werbungfahren kostenlos. Aber auch andere Firmen und Agenturen bieten die Möglichkeit des Werbungfahren an, aber passen Sie auf, oft gibt es Abo-Gebühren. Es ist also wichtig, dass Sie, wenn Sie Werbungfahren möchten, sehr genau die Bedingungen durchlesen. Wenn Ihr Auto nur in einer Datenbank landet, dann haben Sie dann Geld für nichts ausgegeben.
Auch kommt es vor, dass Sie durch das Werbungfahren an einer Firma verbunden wird. Oft müssen Sie dann höhe Mitgliedschaftsgebühren bezahlen. Auch sollten Sie die Geschäftsbedingungen der Anbieter gut durchlesen, Sie wollen natürlich nicht mit peinlichen Werbungen auf das Auto rumfahren. Zudem gibt es Agenturen, wobei Sie selber die Werbeplaketten bestellen müssen. Also wenn Sie die Bedingungen vorher gut lesen, können Sie sich selber viel Geld und Aufwand sparen.
Wichtig ist auch, dass Sie das Geld, welches Sie mit dem Werbungfahren verdienen, auch bei der Steuererklärung angeben. Einnahmen bis 256 Euro im Jahr sind bei der Einkommensteuer steuerfrei. Gegebenenfalls können Sie die Kleinunternehmer-Regelung für die Umsatzsteuer in Anspruch nehmen. Wenn Sie alles richtig machen können Sie laut der ADAC als Autoinhaber teilweise gutes Geld verdienen. Aber beachten Sie also gut die Gefahren des Werbungfahren und rechnen Sie mit viel Aufwand.

Werbung AmperaLieber kein Werbungfahren, aber Ihr Auto ist zu teuer

Die Möglichkeit des Werbungfahren passt nicht bei Ihnen oder es kostet Ihnen zu viel Aufwand oder vielleicht finden Sie die Risiken zu Groß. Jedoch könnte es sein, dass Sie Ihr Auto zu teuer finden, vor allem mit den immer steigenden Spritkosten. Dann können Sie sich entscheiden Ihr Auto zu verkaufen. Zudem können Sie Ihr Auto für ein sparsames Modell umtauschen oder Sie wählen dafür um gar kein Auto mehr zu fahren. Aber wie können Sie Ihr Spritliebendes Auto einfach und schnell verkaufen?
Eine gute Lösung um schnell und einfach ein Auto loszuwerden, bietet das Internet. Dort gibt es viele Anbieter, welche Ihr Auto kaufen oder verkaufen möchten. Ein gutes Beispiel ist ichwillmeinautoloswerden.de. Hier können Sie Ihren Gebrauchtwagen kostenlos und unverbindlich anmelden. Dadurch laufen Sie dort kein einziges Risiko.
Wenn Sie Ihr Auto heute noch auf dieser Internetseite anmelden, dann können Sie Ihr Auto morgen schon an dem Höchstbietenden verkaufen. Die Anmeldung Ihres Autos ist sehr einfach und dauert nur zehn Minuten. Also wenn Sie schnell und einfach Ihren Gebrauchtwagen online verkaufen möchten, dann entscheiden Sie sich für ichwillmeinautoloswerden.de.