Gute Vorsätze sind da, um gebrochen zu werden…?
2016-01-07 12:43:25

gute vorsätze autoDie berühmten guten Vorsätze für das neue Jahr sind wohl jedem bekannt. Die Top 4 dürften sein: mit dem Rauchen aufhören, weniger Alkohol, mehr Sport und gesündere Ernährung. Häufig bleibt es dann bei den guten Vorsätzen und ihre Umsetzung wird nach einer Weile auf das nächste Jahr verschoben. Ausnahmen bestätigen die Regel! 
Einer Untersuchung zufolge halten sich 2/3 der Bevölkerung gar nicht an ihre guten Vorsätze. Das fängt auch schon direkt zum Jahresbeginn an. Denn da ist ja noch der Neujahrsempfang, dann hat schon wieder jemand Geburtstag und die Party möchte man auch nicht verpassen. Und wie steht es eigentlich mit den guten Vorsätzen für Ihr Auto? Und was passiert, wenn Sie die nicht einhalten? Wir haben eine eigene Top 4 der guten Vorsätze erstellt. Vielleicht sind das sogar die richtigen Vorsätze für Sie im nächsten Jahr?!

#1 Häufiger durch die Waschanlage

Ein sehr beliebter guter Vorsatz: sich besser um sein Auto zu kümmern. Das beinhaltet zum Beispiel mindestens einmal pro Monat durch die Waschanlage und bei der Gelegenheit auch gleich den Innenraum staubsaugen. Wer sich übrigens wirklich daran hält, hat länger was von seinem Autolack. Denn der absorbiert nach einer Weile den schmierigen Dreck von der Straße, wenn man sein Auto monatelang nicht wäscht.

#2 Kratzer beseitigen

Schlimm genug, wenn Sie wieder einen hässlichen Kratzer in Ihrem Autolack entdecken. Das geht schneller, als einem lieb ist. Dazu reicht schon ein Fahrradfahrer, der zu nahe an Ihrem Auto vorbei fährt. Ganz zu schweigen von mutwillig herbeigeführten Kratzern an Ihrem Auto durch Vandalismus. Zum Glück können kleinere Kratzer und Macken mit Turtle Wax und einem passenden Lackstift behandelt werden. Werden Sie nicht aktiv, kann aus einem kleinen Kratzer eine noch hässlichere Roststelle werden. Und die wird bekanntlich auch immer größer. Am Ende kann so ein ganzes Loch in Ihrer Karosse entstehen. Es lohnt sich also, sich direkt darum zu kümmern.

#3 Luftdruck häufiger kontrollieren

reifenluftdruck kontrollierenVielleicht liegt dieser gute Vorsatz nicht unbedingt auf der Hand. Aber wer stets auf den richtigen Luftdruck seiner Autoreifen achtet, profitiert von mehreren Vorteilen zugleich. Nicht nur, dass die Reifen auf diese Weise länger haltbar sind. Sie sparen auch noch Sprit!  Wer alle zwei Wochen seinen Reifendruck prüft, spart de facto Geld.
 

#4 Flüssigkeiten kontrollieren

autowartungNicht nur ein guter sondern auch ein notwendiger Vorsatz ist das regelmäßige Überprüfen von Flüssigkeiten wie Öl, Scheibenwisch- und Kühlwasser sowie Bremsflüssigkeit. Motoröl wirkt nicht nur als Schmiermittel, sondern auch als Kühl- und Reinigungsmittel. Wer den Ölstand nicht im Auge behält, läuft Gefahr, mit einem qualmenden Motor zu „versanden“. Damit ist nicht zu spaßen. Ebenso wollen Sie sicher nicht erleben, wie sich Ihre Bremsen ohne Bremsflüssigkeit verhalten. Ein regelmäßiger Check-Up ist also angebracht. Ihr Auto wird es Ihnen danken!