Die Namen und Logos der Automarken
2014-02-09 09:00:52

Logo
Die meisten Menschen wissen wie die Logos von verschiedenen Automarken aussehen, auch kennt jeder Deutscher die Automarken Volkswagen, BMW, Audi und Porsche. Wenn wir bei unbekannteren Marken kommen, wissen nicht mehr alle Deutsche worum es sich handelt. Aber was bedeuten die Namen und Logos der Automarken eigentlich?

General Motors

General Motors hat ein sehr einfaches Logo, einfach die Buchstaben GM und ein Strich darunter. Die Name und das Logo finden wir allerdings nicht auf Autos, da General Motors seine Autos nur unter den Name von einer der acht Konzernmarken verkauft. Einige Automarken von General Motors sind Chevrolet, Opel, Buick, Vauxhall und Cadillac. Diese Automarken gehören alle zu den Holding General Motors.
Wie gesagt gehört Opel zu den General Motors Holding. Seit 1929 gehört diese Marke den Amerikanern. Der Name Opel kommt ursprünglich von dem einstiegen Firmengründer Adam Opel. Haben Sie es gesehen, der neueste Wagen von Opel heißt jetzt auch Opel Adam, benannt nach seinem Firmengründer. Seit den 60er Jahren ist das Logo ein Blitz in einem Kreis. Dieses Logo wurde zum ersten Mal benutzt bei einem LKW, welcher der Name Opel Blitz fuhr. Erst 30 Jahre später wurde das Logo für alle Opels eingesetzt.

Fiat

Einer der großen Konkurrenten von General Motors ist natürlich der italienischen Konzern Fiat. Aber wofür steht Fiat eigentlich. In England wird oft gescherzt, dass Fiat für „Fix it again Tony“ steht. In Deutschland sagen wir: „Für Italiener ausreichende Technik.“ Aber eigentlich steht Fiat für „Fabricca Italiana Automobili Torino“, auf Deutsch: Italienische Autofabrik Turin.
Dass die Italiener gerne Abkürzungen sehen, zeigt auch die LKW-Marke Iveco, welche für ein Großteil zu Fiat gehört. Aber Iveco ist keine italienische Abkürzung, sondern eine Englische. Iveco steht für „Industrial Vehicles Corporation“.

VolvoLateinische Namen bei Automarken

Es gibt auch Automarken, welche sich einen lateinischen Namen ausgesucht haben. So trägt der schwedische Volvo die Tätigkeit seiner Autos im Namen. Volvo bedeutet auf Lateinisch „ich rolle“. Auch Audi gehört zu den Marken, wovon dem Namen aus dem Latein kommt, aber hat sein Name auch an seinem Gründer zu danken, denn Audi bedeutet auf Lateinisch: „höre“ oder „horch“. Der Name des Firmengründers Audis ist August Horch, welcher seinen Namen auf Latein übersetzt hat.
Das Logo von Audi besteht aus vier Ringen und ist entstanden als Audi noch zu der „Auto Union“ gehörte, zu dem auch noch die drei Marken „Wanderer“, „DKW“ und „Horch“ gehörten. Audi hatte später das Logo, die vier Ringen von dem Auto Union übernommen, welche ursprünglich die vier verbundenen Marken symbolisierte.

BMWBMW

Auch der Name und das Logo von BMW haben mehrere Bedeutungen, und damit meinen wir nicht, dass BMW „Bei Mercedes Weggeworfen“ bedeutet. Die meisten deutschen wissen schon, dass BMW „Bayerische Motorwerke“ bedeutet. Aber nicht viele Deutschen wissen, wo das Logo von BMW herkommt.
Warum hat BMW die vier Felder in blau und weiß? Und das Logo ist nicht nur eine Anspielung an die bayrische Fahne. Wenn man das Logo genau von vorne hinschaut, dann sieht man die Antwort, also wenn man auch die Geschichte von BMW kennt. BMW war ursprünglich nämlich ein Hersteller von Flugzeugmotoren und das Logo symbolisiert einen sich bewegenden Flugzeugpropeller.

Mercedes

Auch Mercedes hat, wenn es um den Namen geht eine interessanten Geschichte. Da ursprünglich hießen die Mercedes kein Mercedes, sondern DMG oder Daimler Motoren Gesellschaft. Aber am Anfang der Autogeschichte, waren die Erfolgen von Autos noch sehr nah mit Autorennen verbunden. Für Mercedes machte der Autohändler Emil Jellinek Furore und er wurde bekannt unter dem Namen seiner Tochter, in der Tat, Mercedes. Daimler übernahm sehr schnell diesen Erfolg und hieß ab damals dann Mercedes.
Aber Mercedes, eigentlich ist es doch ein Mercedes-Benz. Genau, dass stimmt. In den 1920er Jahren schloss DMG sich zusammen mit dem Hersteller Benz & Co, schlussendlich bekam das Auto mit dem Stern dadurch die Name Mercedes-Benz.

Logo PeugeotFamilienname bei Automarken

Auch haben viele Automarken den Familiennamen der Hersteller bekommen, dann denken wir zum Beispiel an Ford und Porsche, beziehungsweise von Henry Ford und Ferdinand Porsche. Aber auch Peugeot und Toyota danken Ihren Namen an Ihren Herstellern. Dabei hat Peugeot wahrscheinlich das älteste Logo der Autobranche.
Peugeot wurde nämlich bereits am Anfang des 10. Jahrhunderts gegründet. Die Familienfirma hat mit der Herstellung von Ölmühlen angefangen, später kamen auch Sägeblätter dazu. Die Zähne der Sägeblätter sahen so aus wie die Zähne eines Löwes. Deswegen wurde bereits 1858 der Löwe das Symbol von Peugeot. Auch nach der Aufnahme der Autoproduktion im Jahr 1891. Logisch, da ein Löwe Kraft ausstrahlt.
Ebenfalls Toyota dankt seinen Namen an seinem Gründer. Obwohl der Gründer Toyotas eigentlich Toyoda hieß. Als Grund für die Änderung wurde angegeben, dass die Familie durch die kleine Änderung Privat- und Geschäftsleben besser trennen konnte. Auch wird das Wort Toyota im Japanischen Zeichnen mit acht Strichen geschrieben und in Japan ist acht eine Glückzahl. Glück hatte die Marke, heutzutage gehört diese Automarke zu den wertvollsten Automarken der Welt.
Toyoda hätte das Ziel mit Toyota die zuverlässigsten Autos der Welt zu bauen, und heutzutage gehören Toyotas zu den zuverlässigsten Autos der Welt. Das Logo der Marke Toyotas besteht aus drei miteinander verbundenen Ellipsen. Die zwei kleinen Ellipsen symbolisieren ein T, der Anfangsbuchstabe Toyotas, auch symbolisieren diese Ellipsen das Herz des Autos und das Herz des Kunde. Die drei Ellipsen zusammen stehen für Kundenzufriedenheit, das Streben nach Innovation, sowie die Verbindung von Kreativität und Qualität.

Wollen Sie auch ein Auto mit so einem interessanten Geschichte fahren?

Haben Sie jetzt ein langweiliges Auto und möchten Sie lieber ein Auto mit mehr Geschichte oder Passion fahren. Es gibt viele Automarken, welche Sie dann fahren können. Dann wollen Sie Ihr altes Auto schnell loswerden. Autos loswerden ist heutzutage dank des Internets sehr einfach. Bei ichwillmeinautoloswerden.de können Sie Ihr Auto innerhalb eines Tages loswerden. Wenn Sie jetzt Ihr Auto anmelden können, Sie schon morgen Ihr Auto verkaufen.
Die Anmeldung Ihres Autos bei ichwillmeinautoloswerden.de ist sehr einfach und verläuft in drei Schritten. Die Anmeldung sollte nicht länger als zehn Minuten dauern, wenn Sie jedoch Fragen zur Anmeldung haben, dann können Sie immer unsere freundlichen Mitarbeiter anrufen. Nach 24 Stunden bekommen Sie automatisch das beste Gebot Deutschlands. Sie laufen dabei kein einziges Risiko, da die Anmeldung kostenlos und unverbindlich ist.