Parkplätze in Deutschland zu klein
2014-09-26 09:00:21

Auto verkaufenSind unsere Parkplätze zu klein bemessen für moderne Autos? Autos werden seit den 70er Jahren immer breiter. Zum Beispiel der VW Golf, er wurde seit seiner Einführung im Jahr 1974 nicht weniger als 17 Zentimeter breiter. Die Richtwerte für die Bauplanung von Parkplätzen haben sich seitdem aber kaum geändert.

Immer wieder werden auch deutsche Parkhäuser auf ihre Tauglichkeit bewertet. Es werden Kriterien aus den vier Kategorien, Bauausführung, Helligkeit und Freundlichkeit, Sicherheit und Kundenfreundlichkeit, bewertet. Was beim Punkt Bauausführung in vielen Parkhäusern auffiel, die Parkplätze sind nicht breit genug.

Autos sind breiter geworden

Auto verkaufenParkplätze sind in Deutschland strikt reguliert. Die Garagenverordnung von 1973 regelt die Breite der Stellplätze. Es gibt jedoch ein Problem, die Autos sind in den letzten 40 Jahren deutlich breiter geworden. Die Erstausführung des VW Golf war 17,6 Zentimeter schmaler als der Golf VI. Auch der Audi A4 ist mehr als 23 Zentimeter breiter als der Audi 80.

In Deutschland erfreuen sich SUV immer größerer Beliebtheit, auch dieser Trend führt zu Problemen auf deutschen Parkplätzen. Vor allem in den Städten sind die Parkplätze für die breiten Modelle oftmals viel zu knapp bemessen.

Helfen beim Parken selbst oftmals noch intelligente Parkassistenzsysteme, so führen zu schmale Parkplätze auch zu Problemen beim Ein- und Aussteigen. Schnell ist dann auch, mit der eigenen Tür, das benachbarte Fahrzeug beschädigt, da dieses viel zu nah geparkt ist. Lackschäden sind ärgerlich und oftmals teuer in der Reparatur.

Andere Lösungen für Parkplätze

Es ist nicht zu erwarteten, dass sich die Richtlinien für die Parkplatzplanung schnell ändern werden. Die Politik sieht keinen Handlungsbedarf. Die Autobauer sollten also umdenken. Gerade für Innenstadtfahrer werden schlanke Autos immer interessant bleiben. Vermutet wird schon länger, dass der Trend hinzu umweltfreundlichen Fahrzeugen, auch wieder kleinere Fahrzeuge mit sich bringt. Da diese effizienter werden sollen, werden sie wahrscheinlich auch schlanker. Die Parkgaragenbetreiber hoffen wohl, dass sich das Problem so von alleine löst.

Gebrauchtwagen verkaufenUm dem Fahren von großen Autos in deutschen Innenstädten entgegenzugehen, werden unter anderem in Hamburg, verschiedene Pilotprojekte getestet, bei denen Parkplätze nur für kleine Autos zur Verfügung stehen. Bei dem Hamburger Projekt dürfen kleine Autos, wie der Smart, auch quer in Längsparkbuchten abgestellt werden. Der knappe Platz in den Innenstädten soll sinnvoll genutzt werden, Vorbild ist hier Japan. Dort wurde eine eigene Fahrzeugklasse für kleine Autos geschaffen. Beim Ankauf eines solchen Fahrzeuges, muss man keinen eigenen Parkplatz vorweisen können.

Reservierte Parkplätze für Carsharing-Projekte und Elektroautos werden kontrovers beurteilt. Einige Fachleute sind der Meinung, dass so diese umweltfreundlicheren Alternativen gefördert werden und Großstadtbewohner nur dann das eigene Auto verkaufen werden, wenn sichergestellt ist, dass immer ein Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung steht. Andere Experten sehen das Reservieren von Parkplätzen als extra Problem an. Auf diese Art und Weise stehen noch weniger Parkplätze zur Verfügung.

Roboterparksysteme

Vielleicht ist es in der Zukunft auch gar nicht mehr nötig, das eigene Auto eigenhändig einzuparken, sowie in einer zu engen Parklücke aus- und einzusteigen. Im Parkhaus am Düsseldorfer Flughafen übernimmt schon heute das Roboterparksystem „Ray“ das Parken der Fahrzeuge. Die Autos können, mit der Hilfe von „Ray“, keine fünf Zentimeter nebeneinander geparkt werden. Die Fahrzeuginsassen steigen natürlich schon vorher aus.

Es wird sich also zeigen, ob der Trend von immer breiteren Autos zurückgehen wird und wir in der Zukunft wieder schmalere Autos fahren oder ob intelligente Roboterparksysteme uns das Parken gänzlich abnehmen werden. Eins bleibt sicher, momentan ist es kein Vergnügen, Parkplätze in den deutschen Innenstädten zu finden. Und wenn ein Parkplatz gefunden ist, dann muss für diesen oft auch noch gut bezahlt werden.

Durschnittliche Parkgebühren in deutschen Großstädten