Renault Kadjar: der neue Franzose
2015-01-29 09:00:14

Renault Kadjar verkaufenDer neue Renault SUV hat einen Namen. Kadjar soll das Modell, das oberhalb vom Captur angesiedelt ist, heißen. Nachdem der Koleos für die Franzosen nicht den erhofften Erfolg einbrachte, soll es nun Kadjar richten.

SUV sind bei den Strategen der Autohersteller das Mittel gegen alles. Das Segment erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit bei den Autokäufern. Auch die Franzosen von Renault wollen ihr Stück vom Kuchen. Was mit dem Koleos nicht gelang, soll nun mit dem Kadjar gelingen. Was dieses Mal anders ist?

Rezept zum Erfolg

Das Segment der Sport Utility Vehicles, oder kurz SUV, boomt. Auch in Deutschland erfreuen sich die sportlichen Geländewagen wachsender Beliebtheit. 2014 war das Segment eines der wenigen, das Wachstum verzeichnen konnte. Während sich die Familienautos des letzten Jahrzehnts, die Vans, immer schlechter verkaufen, steigen immer mehr junge und alte Familienväter auf SUV-Modelle um. Da will natürlich kein Autohersteller zu kurz kommen und die Wettbewerbsdichte ist besonders hoch. Im letzten Jahr waren Modelle wie der Ford Kuga, BMW X1, aber auch der Nissan Quashqai besonders gefragt. Renault will sich das Erfolgsrezept des Schwesterunternehmens nun zum Vorbild nehmen.

Renault SUV

Captur verkaufenRenault hat auch bereits zwei SUV-Modelle im Angebot. Den Mini-Crossover Captur und den Kompakt-SUV Koleos. Während der Captur die Franzosen mit guten Verkaufszahlen beglückt, das Modell wurde 2013 eingeführt und gilt schon jetzt gemeinsam mit dem Clio als Zugpferd von Renault. Hingegen kann der Renault Koleos nicht überzeugen. Die Absatzzahlen sind schwach und auch die Fachmedien waren nicht besonders positiv in der Berichterstattung. 2014 wollten nur 964 einen neuen Koleos kaufen. Für einen Volumenhersteller wie Renault natürlich nicht akzeptabel.

Um die Neuzulassungen anzukurbeln, muss nun ein drittes SUV-Modell her. Bislang war bekannt, dass es sich zwischen dem Captur und dem Koleos positioniert. Vorbild für das neue Modell ist der Nissan Quashqai, einem der Vorzeigemodelle des Segments.

Da Nissan und Renault zum selben Konzern gehören, nehmen sich die Franzosen das Vorzeigemodell zum Vorbild und verpassen ihm einfach den bekannten französischen Schwung. Die Rechnung ist simpel, so soll auch das neue Modell zum Erfolg werden.

Renault Kadjar

Nun ist ein weiteres Detail zum neuen Franzosen-SUV bekannt. Der neue sportliche Geländewagen wird Kadjar heißen. Dass ein Name ein Modell zum Erfolg aber auch zum Untergang führen kann, konnten wir schon öfter beobachten,

Im Namen Kadjar vereinen sich die französischen Begriffe „agile“ und jailir“. Übersetzt heißt das: „Agilität“ und „Wendigkeit“. Der vordere Teil des Namens von den „Quad“ genannten kleinen Allrad-Fahrzeugen inspiriert. Ein passender Name für ein sportliche SUV mit Allradantrieb.

Autosalon in Genf

Nun kennen wir seinen Namen, aber wie er genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Renault hat angekündigt die ersten Fotos Ende Januar zu veröffentlichen. Die Premiere wird der Renault Kadjar dann auf dem Autosalon in Genf machen. Wer das neue Modell also wirklich sehen will, der muss sich bis Anfang März gedulden.

Die meisten Automobil-Experten vermuten aber, dass sich der neue Renault bei den Abmessungen und auch bei den Motoren am Nissan Quashqai orientieren wird. Demnach können wir einen 4,37 Meter langen Wagen erwarten, der als 85 kW / 115 PS starker Benziner und mit zwei Diesel-Varianten daher kommt. Preise für den Renault Kadjar sind natürlich auch noch nicht bekannt, aber der Nissan ist ab 20.000 Euro zu haben.

Sobald es weitere Neuigkeiten zum neuen Renault SUV Kadjar gibt, werden wir darüber berichten. Folgen Sie auch unserem Twitter-Kanal und Sie bleiben immer auf dem Laufenden.