Statussymbol, ein Auto ist schon längst kein Statussymbol mehr
2014-02-17 09:00:49

Kein Status
Das Auto als Statussymbol, früher gehörte ein Auto zum Statussymbol, heutzutage nicht mehr. Immer weniger Menschen entscheiden sich für den Kauf eines Neuwagens. Vor allem jungen Menschen entscheiden immer weniger ein Auto zu fahren. Dafür haben Sie viele Gründe, aber vor allem da das Auto kein Statussymbol mehr ist.

MaseratiDas Auto, früher noch ein Statussymbol

Vor dem Jahr 2000 war man als Jugendlicher ganz stolz als man mit 18 Jahre ein Auto gekauft hat. Es war egal welches Auto, wenn es ein Auto war, war man schon cool. Viele Jugendlichen kauften sich einen Volkswagen Golf oder einen Opel Astra und fuhren damit mit Freunden zur Partys oder im Urlaub. Es verschaffte die Jugendlichen Status, es war also das Statussymbol der Jugendlichen.
Nicht nur das eigene Auto der Jugendlichen war ein Statussymbol, auch das Auto der Eltern wurde als Statussymbol angesehen. Wieso konnte ein 18-Jähriger keinen Mercedes S-Klasse oder einen BMW 5-er fahren, niemand wüsste ja, dass es eigentlich das Auto der Eltern war. Ja, es war total der Hammer ein Auto zu haben oder ein Auto von den Eltern zu fahren. Wenn man ein Auto hatte, hatte man auch Freunde.

Bei Erwachsenen heutzutage noch ein Statussymbol

Nicht nur bei Jugendlichen war das Auto ein Statussymbol, auch bei den Erwachsenen war und für einen Teil ist das Auto ein Statussymbol. Wenn die Nachbarn ein neues Auto kaufen, fragt man sich gleich, wie die das bezahlen und natürlich müssen diese Menschen dann gleich auch ein neues Auto kaufen. Am besten natürlich wird ein Auto mit einer besseren Ausstattung oder Motor gekauft.
Man konnte an dem Auto den Erfolg des Fahrers ansehen. Wenn man einen Mercedes fuhr, wussten die Menschen, das ist ein erfolgreicher, alter Unternehmer. Wenn man einen BMW hatte, war man wahrscheinlich ein junger, erfolgreicher Unternehmer und bei einem Volvo oder Saab wusste man, da fährt ein Arzt, Notar oder Professor. Anfang des 21e Jahrhundert war das Auto auch noch ein Statussymbol, so war es deutlich, dass der Fahrer eines Porsches ein erfolgreicher ICT-Unternehmer war.
Für viele Erwachsenen gibt es das Auto noch immer als Statussymbol. Auch heutzutage ist es für die ältere Generation wichtig, welches Auto sie fahren. Viele älteren Menschen fahren nur zu zweit in einem Auto, sie brauchen wenig Platz, da sie nur für zwei Personen einkaufen. Jedoch fahren diese ältere Menschen einen großen Wagen, welcher sie praktisch gesehen nicht brauchen. Aber für diese Menschen ist es wichtig, dass anderen Menschen an das Auto sehen können „uns geht es gut“.

StatusautoVeränderung des Autoverkaufs

Junge Leute entscheiden sich immer weniger für den Kauf eines Neuwagens. Das Alter von Neuwagenkäufer stieg die letzten Jahren rasant. Im Jahr 2011 war das Durchschnittsalter von einem Neuwagenkäufer noch 51,3 Jahre. Im Jahr 2012 war dieser Zahl auf 51,9 Jahre gestiegen und on Jahr 2013 war der Neuwagenkäufer schon 52,2 Jahre alt. Im Jahr 1995 lag das Durchschnittalter noch bei 46,1 Jahren. Damit ist die Alterung der Neuwagenkäufer ein langjähriger Trend. Aber wo kommt dieser langjähriger Trend her?
Der wichtigste Grund für das nachlassende Interesse der Jugendlichen für die Anschaffung eines Neuwagens ist die Änderung der Rolle eines Neuwagens. Für die Jugendlichen ist das Auto schon längst kein Statussymbol mehr, sondern eher ein Gebrauchtgegenstand. Die Jugendlichen verschaffen heutzutage Status mit Handys und neue Laptops, auch mit weiten, internationalen Reisen verleihen die Jugendlichen Status gegenüber einander.
Ein Auto fahren wird durch die neue Generation sogar als etwas altmodisches gesehen. Vor allem die Jugendlichen in den Großstädten benutzen kaum noch ein Auto. Unter Jugendlichen wird ein großes Auto sogar als negatives Statussymbol gesehen. Es ist umweltunfreundlich und unpraktisch, zudem sei man mit einem Auto wirtschaftlich total blöd, da das Auto viel Geld kostet und es in der Stadt total unpraktisch ist. Damit wird das Auto also verbunden mit Ländlich und Altmodisch. Kein Auto haben wird als modern, trendy und umweltfreundlich angesehen.
Die jungen Leute machen sich sogar lustig um Leute welches ein großes Auto fahren. Zuerst wenn diese Menschen bei der Tankstelle stehen und mehr als 100 Euro für den Benzin zahlen müssen. Aber auch wenn diese Menschen einen Parkplatz in der Stadt suchen. Also für die älteren Menschen verschafft das Auto noch Status, aber nicht bei den Jugendlichen, die Jugendlichen lachen nur wenn sie mit dem S-Bahn vorbei einem Stau fahren oder wenn sie sehen, dass beim Supermarkt keinen Parkplatz frei ist.

Alternative von dem Statussymbol Auto

Zuerst gibt es neue Alternativen von Mobilität, wodurch man das Auto nicht mehr braucht. Zuerst gibt es neue Lebenseinstellungen und wird das Auto nur als Last und Aufwand gesehen. Zu der neuen Lebenseinstellung gehört einer Mobilität, welche über die Stadt und sogar über das Land hinausgeht. Die jungen Leute fahren nicht mehr nur in Deutschland, für wenig Geld fliegt man mit Billigflugzeuge nach allen Städten Europas, mit dem Auto fahren ist teurer.
Zudem ist das Auto in der Stadt unpraktisch geworden. Dabei werden die öffentlichen Verkehrsmittel immer besser. Außerdem entscheiden junge Leute sich ein Auto zu teilen, es gibt immer öfter Angebote von Carsharing, wobei man ein Auto mit anderen Menschen teilt, statt alleine ein Auto bezahlen muss. Es gibt nicht nur neue und bessere Methoden der Mobilität, sondern auch neue Statussymbole.
Das Auto ist für die Jugendlichen ein negatives Statussymbol, jedoch gibt es bei den Jugendlichen neue Statussymbole. Die neuen Statussymbolen sind neue Handys, exklusive Kleidung und internationale und oft Reisen. Wenn unter Jugendlichen gesagt wird: „Ich habe einen BMW gekauft.“ Dann denken die Anderen oft, du Arme. Wenn aber unter Jugendlichen gesagt wird: „Ich habe eine Reise durch Südostasien gemacht und ich bin in Indien, Kambodscha und Vietnam gewesen, dann denken die Jugendlichen: „Wow!“ und wollen mehr über die Reise wissen.

UmweltunfreundlichIst für Sie das Auto noch ein Statussymbol?

Haben Sie ein Auto und denken Sie, dieses Auto kostet mich eigentlich zu viel Geld und zu viel Aufwand. Zudem finden Sie es total unwichtig, was andere Menschen über Ihr Auto denken, es ist Ihnen egal ob Sie mit einem großen Wagen Status verschaffen oder nicht. Oder Sie sehen das Auto auch nicht mehr als Statussymbol. Dann denken Sie wahrscheinlich: „ich will mein Auto loswerden.“
Auch ein Auto loswerden, können Sie jetzt einfach und schnell organisieren, wie die Jugendlichen das heutzutage machen würden. Die Jugendlichen sind in der ganzen Welt vernetzt dank des Internets und nutzen das Internet für alles. Auch Sie können das Internet jetzt für den Autoverkauf nutzen. Bei der Internetseite ichwillmeinautoloswerden.de können Sie Ihr Auto kostenlos und freibleibend für den Autoverkauf anmelden. Schon innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie automatisch das Höchstgebot einer online Auktion und können Sie Ihr Auto verkaufen.
Das neue Statussymbol ist online ein Auto verkaufen und zu anderen Formen der Mobilität umsteigen. Also verkaufen Sie auch Ihr Auto online und nutzen Sie die kostenlose und freibleibende Dienstleistung von ichwillmeinautoloswerden.de. Dabei haben Sie nichts zu verlieren, also worauf warten Sie noch?