Toyota wertvollste Automarke
2014-10-14 09:00:37

Toyota Prius verkaufenAutohersteller Toyota übertrumpft auf der Interbrand-Liste der „Best Global Brands“ Marken wie Mercedes-Benz und Audi. Das japanische Unternehmen verteidigt seinen Spitzenplatz und gilt damit als weltweit wertvollste Automobilmarke. Dieses Jahr erreichten die Marken auf der Liste Rekordwerte.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich in der Top 3, der jährlich ermittelten Studie Best Global Brands, nichts verändert. Apple führt die Rangliste noch stets an, gefolgt von Google und Coca-Cola. Auf den restlichen Plätzen der Top 10 gab es jedoch Veränderungen. Dieses Jahr belegen zwei Autokonzerne Plätze in der Top 10. Toyota ist mit Platz 8 die bestgelistete Automobilmarke.

Benchmark

Jedes Jahr publiziert das Beratungsunternehmen Interbrand eine Liste der weltweit hundert wertvollsten Marken. Diese Studie wird weltweit als Benchmark-Studie gesehen, die den Wert von internationalen Marken bestimmt.

Interbrand ermittelt anhand von verschiedenen Gesichtspunkten den Wert eines Unternehmens. Es wird nach der finanziellen Situation geschaut sowie die Rolle der Marke bei Kaufentscheidungen. Des Weiteren untersuchen die Analysten die Attraktivität eines Unternehmens für Nachwuchskräfte, aber auch die Kundenerwartungen. Diese Aspekte geben die Stärke einer Marke wieder.

Seit 2004 Toyota wertvollste Automarke

Automarken dominieren die Best Global Brands-Liste 2014. Insgesamt sind dreizehn Autohersteller gelistet, zwei davon selbst in der Top 10. Toyota schafft es bis auf Platz 8. Laut Interbrand stieg der Wert der japanischen Automarke mit 20 Prozent. Die Japaner erreichen mit einem Markenwert von 42,2 Milliarden US-Dollar den höchsten Stand in der bisherigen Unternehmensgeschichte. Das Wachstum um 20 Prozent ist bemerkenswert, vor allem mit dem Hintergrund, dass es viele Rückrufaktionen gab sowie aufgelegte Strafen zu zahlen waren.

Der Anstieg des Markenwerts ist auf die neuen Werbekampagnen und auf die Zusammenarbeit mit anderen Herstellern, vor allem bei dem Bau von elektrischen Antrieben und Brandstoffzellentechnik, zurückzuführen. Laut Interbrand ist Toyota gut für die Zukunft gerüstet, da der Fokus auf Innovationen und Nachhaltigkeit liegt.

Auto verkaufen

Deutscher Wettbewerb

Ein deutscher Hersteller, Mercedes-Benz, steht auf Platz 10 und ist somit der zweite Autohersteller, der einen Platz in der Top 10 belegt. Des Weiteren ist Mercedes-Benz die einzige europäische Marke in der Top 10. Letztes Jahr wurden die Stuttgarter noch auf Platz 11 gelistet, dieses Jahr gelang der Sprung in die Top 10. Im Vergleich mit dem Vorjahr ist der Wert der Marke um 8 Prozent auf 34,34 Milliarden US-Dollar gestiegen. Interbrand führt das Wachstum zurück auf das Potential der Marke, dass man mit neuen Modellen, wie der E-Klasse, dem CLA und dem GLA, junge Käufer gewinnt.

Kurz hinter Mercedes-Benz folgt die zweite deutsche Marke, BMW. Die Bayern kletterten vom zwölften auf den elften Platz. Der Markenwert wuchs um sieben Prozent auf 34,2 Milliarden US-Dollar. Laut Interbrand waren der i3, der sportliche Evi8 und die Born Electric-Kampagne besonders wertschöpfend. Des Weiteren spielen die guten Verkaufszahlen in China eine große Rolle.

Best Global Brands 2014 – Automotive

08. Toyota 10. Mercedes-Benz 11. BMW 20. Honda 31. Volkswagen 39. Ford 40. Hyundai 45. Audi 56. Nissan 60. Porsche 74. Kia 82. Chevrolet 91. Land Rover

Rangliste bricht Rekorde

Der Markenwert von Toyota kommt bei weitem nicht an den Wert der Nummer 1. Mit einem Markenwert von 118 Milliarden US-Dollar ist Apple die wertvollste Marke der Welt. Google, Nummer zwei der Best-Global Brands Rangliste, kommt auf einen geschätzten Wert von 107 Milliarden US-Dollar. Apple und Google schaffen es beide, einen Wert von über 100 Milliarden US-Dollar zu erreichen. Die gesamte Top 100 hat einen Rekordwert von 1,6 Billionen US-Dollar, ein Anstieg von sieben Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr.

Neue Spieler

Range Rover verkaufenLaut Interbrand ist Coca-Cola, die Nummer drei der Liste, ein sehr gutes Vorbild für die heutige Zeit. Heutzutage wählt die Zielgruppe eine Marke nicht mehr für das, was sie tut, sondern für das, was für die Zielgruppe getan wird, und warum. Mit seinen personalisierten Etiketten passt sich Coca-Cola sehr gut dem Konsumenten, dessen Ideen und dessen Umgebung an.

Ausgehend von diesem neuen Markenmanagement-Zeitalter, ist es nicht schwierig zu erklären, warum dreizehn Automarken in der Best Global Brands-Liste von Interbrand zu finden sind. Automarken passen sich mit der Einführung von „Smart Technology“ immer mehr den Kundenwünschen an. Auch die Entwicklung von energiesparender Produktion trägt dazu bei.

Land Rover, auf Platz 91, ist einer der Neulinge auf der Liste. Den Platz hat die Marke damit erreichen können, dass der Fokus auf Innovation, Design und Qualität gelegt wurde. Mit dem Evoque ist die Marke zugänglicher geworden und die Marke ist so sichtbar wie noch nie zuvor. Volkswagen, auf Platz 31, Audi, auf Platz 45, und Nissan, auf Platz 56, sind die größten Gewinner im Automotive-Sektor, wenn man auf den Anstieg in der Rangliste schaut. Die Marken stiegen um jeweils 23 Prozent, 27 Prozent und 23 Prozent.