Unimog – eine Kämpfernatur wird 70
2015-04-07 09:00:05

Unimog verkaufenDer Unimog – kurz für Universal-Motor-Gerät – feiert seinen 70. Geburtstag. Das wandelbare 4x4-Fahrzeug kennt seit seiner Einführung die verschiedensten Einsatzgebiete. Ursprünglich als Traktor geplant, wird der Unimog überall dort genutzt, wo Geländefähigkeit gefragt ist. Ob als luxuriöses Wüstengefährt für reiche Öl-Scheichs oder als universelles Kommunalfahrzeug für jede Jahreszeit – jeder Wagen ist Handarbeit.

Vor siebzig Jahren und bis zum heutigen Tag werden die speziellen Kraftfahrzeuge von Hand gefertigt, das öffnet eine Vielzahl an Einsatzgebieten für den robusten Unimog. Heutzutage werden jedes Jahr noch ungefähr 2000 Universalgefährte gefertigt und verkauft. Pünktlich zum runden Geburtstag feiert der Begleiter für unwegsames Gelände auch seine Hollywood-Premiere; im neuen Jurassic World Film.

Erfolg seit der ersten Minute

Nutzfahrzeug verkaufenDie Beschreibung des Unimog liest sich wie folgt: es handelt sich um einen universellen allradangetriebenen Kleinstlastkraftwagen und Geräteträger und fällt unter die Maschinenart Frontsitztraktor. Seit seiner Geburtsstunde 1945 hat der Unimog sich eigentlich kaum verändert. Schon damals war es ein kombiniertes Fahrzeug aus Allradantrieb mit vier gleich großen Rädern und 25 PS. Schon 1948 auf der Ausstellung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft in Frankfurt am Main fand das neuartige Allzweckfahrzeug großen Anklang – trotz einem für damalige Zeiten stolzen Preis von 11.230 Mark gab es 150 direkte Bestellungen.

Angedacht war das Konzept vor allem für die Landwirtschaft. Der Unimog hat in den letzten 70 Jahren allerdings nicht nur die Felder und Acker dieser Welt gesehen. Der Umfang der Anwendungen, die der Unimog bislang gefunden hat, ist wohl so groß wie bei keinem anderen Fahrzeug.

Ein wahres Arbeitstier

Bei Mercedes-Benz fällt der Unimog heutzutage unter die Sparte „Sonder Lkw“ – grundsätzlicher Unterschied zu anderen landwirtschaftlichen Fahrzeugen mit einer sogenannten Behelfspritsche ist die besondere Geräumigkeit der Ladefläche.

Anwendung findet der Unimog  - dank der Möglichkeit prinzipiell jede Art von Aufbau aufzusetzen – für die verschiedensten Einsatzgebiete. Natürlich findet man ihn, wie ursprünglich angedacht, auch noch heute in der Landwirtschaft. Allerdings ist dies mittlerweile nur ein Randgebiet für Unimog-Einsätze.

Vom Tanklöschfahrzeug zum besten Geländewagen

Wohnmobil verkaufenFür viele ist es wohl das Erfolgsrezept des Unimog – die Vielzahl der Möglichkeiten. Jedes Fahrzeug, welches die Produktionsstätte in Wörth – zur Jahrtausendwende zog die Fertigung vom Traditionssitz in Gaggenau hierher – herstellt, ist einzigartig. Noch einzigartiger werden die Vehikel durch die Bastellaune der Besitzer.

Die Leser der Fachzeitschrift „Off Road“ haben den Unimog unlängst zum Geländewagen des Jahres gewählt – in der Kategorie Sonderfahrzeuge. Für viele Weltenbummler ist der Unimog der perfekte Begleiter. Er bezwingt unwegsames Gelände und bietet mit dem passenden Aufbau genug Platz zum Leben.

Doch auch bei der Feuerwehr, die oft schnell über Stock und Stein zum Einsatz kommen muss, oder beim Technischen Hilfswerk ist der Unimog ein unabkömmlicher Helfer. Je nach Konfiguration kann der Mercedes-Benz Lkw sogar als Tanklöschfahrzeug fungieren.

Das Arbeitstier ist auch für den Kommunaleinsatz stark gefragt. Hier wird es als Rasenmäher auf Deutschlands Deichen eingesetzt, um dann im Winter als Schneepflug umgebaut zu werden. Ein starkes Verkaufsargument für den Unimog – er ist zwölf Monate im Jahr einsetzbar.

Und auch bei den Schönen und Reichen dieser Welt findet das Nutzfahrzeug gefallen. Im letzten Jahr trennte sich der Actionstar und Ex-Gouverneur von Kalifornien Arnold Schwarzenegger werbewirksam von seinem Unimog über eine Online-Verkaufsplattform. Weniger öffentlich, aber nicht unbedeutend sind die Bestellungen aus dem Mittleren Osten – auch Ölscheichs lieben das praktische Gefährt.  Auch in Hollywood ist der Unimog kein Unbekannter. Zuletzt wurden Ausschnitte aus dem neuen Blockbuster „Jurassic World“ präsentiert, in dem der Unimog zu sehen ist.

Was bringt die Zukunft dem Unimog?

 Weniger in der Öffentlichkeit ist der Einsatz des Unimog als Militärfahrzeug. Denn den Lkw gibt es auch als Armeetransporter und Grundlage für Radpanzer. Doch seitdem die Bundeswehr – bislang ein treuer Kunde – eher ab- als aufrüstet, muss sich Daimler Gedanken machen. Erschwerend kommt hinzu, dass der Unimog so robust ist. Zum einen natürlich das Verkaufsargument Nummer eins, zum anderen sorgt es aber auch für wenige Nachbestellungen. Wer einmal einen fast unkaputtbaren Unimog fährt, der benötigt nicht so schnell wieder einen neuen.

Doch zum siebzigsten Geburtstag gibt es erst einmal nur Grund zur Freude. Daimler hat früh die Zeichen der Zeit erkannt und bereits kurz nach der Jahrtausendwende die Produktion effizienter und effektiver gestaltet. Was sollte den universellen Tausendsassa mit Geländequalität jetzt noch aufhalten?