Warum noch Umweltzonen?
2014-02-06 09:00:03

Umweltfreundlich
Seit 1. Januar 2008 gibt es Umweltzonen in Deutschland. An diesem Tag wurden zwei Umweltzonen in Deutschland eröffnet, die ersten Umweltzonen gab es in Hannover und Köln. Aber jetzt ist fast jedes Auto, welches noch fährt umweltfreundlich und kann man mit jedem Auto noch in die Stadt fahren. Deswegen ist die Frage noch berechtigt, brauchen wir überhaupt noch Umweltzonen?

PriusUmweltzonen in Deutschland

Eine Unweltzone ist ein Gebiet, welches den Zugang für bestimmten schädlichen Fahrzeugen verbietet und als Ziel die Verbesserung der Luftqualität hat. Meistens gibt es diese Gebiete in städtischen Ballungsräumen. Momentan gibt es in Europa 11 Länder, welche Umweltzonen eingerichtet haben, insgesamt gibt es jetzt mehr als 300 Umweltzonen.
Seit 2009 gibt es immer mehr Umweltzonen in Deutschland. Momentan werden diese Zonen in 47 Städte und Gebieten eingeführt. Das größte Gebiet mit einer Umweltzone ist das Ruhrgebiet mit Anteilen von insgesamt 13 Städten. Obwohl eine Umweltzone jetzt bei den meisten Deutschen bekannt ist, gibt es Bundesländer ohne Umweltzone, wie Schleswig-Holstein, Hamburg, das Saarland, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Damit ist Hamburg die größte Stadt ohne Umweltzone.
Die Umweltzonen haben das Ziel, die Feinstaubbelastung in den Ballungsräumen zu senken. 1991 wurde in deutschen Ballungsräumen eine hohe Feinstaubbelastung mit krebserregenden Luftschadstoffen festgestellt. Für einige Schadstoffen lag die Belastung in der Stadt sogar 10mal höher als im ländlichen Gebieten. Im Jahr 1999 wurde eine Senkung der Feinstaubbelastung in einer EU-Luftqualitätsrichtlinie vorgeschrieben.
Laut der WHO, Weltgesundheitsorganisation, gab es im Jahr 2004 mehr als 370.000 Todesfälle, welche auf eine hohe Feinstaubbelastung zurückzuführen sind. Auch in Deutschland gab es einige Städte, in welchen, die Feinstaubbelastung zu hoch war, diese überschritten die EU-Feinstaubgrenzwerte. So gab es zu hohen Werten in Berlin, Bremen, München, usw. Im Jahr 2007 kündigte dann verschiedene Städte in Deutschland die Einführung der Umweltzonen an. Hannover und Köln eröffnete die ersten Umweltzonen Deutschlands schon ein Jahr später.

Doppelter AuspuffSinn der Umweltzonen

Dank der Umweltzonen gibt es in vielen Städten weniger Luftverschmutzung. So konnte die Stadt Mönchengladbach dank der Einführung der gelben Umweltplakette 2013 gleich eine besseren Luftqualität nachweisen. An der Messstation Friedrich-Ebert-Straße wurde nur noch an 30 Tagen der Grenzwert überschritten. Eine Überschreitung von 35 Tagen ist in Deutschland erlaubt. Ab 1. Juli 2014 wird die Umweltzone in Mönchengladbach noch einmal verschärft und dürfen nur Autofahrer mit einer grünen Plakette in die Stadt fahren. Dadurch erhofft die Stadt einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in Mönchengladbach leisten zu können.
Obwohl es Besitzen mit alten, umweltunfreundlichen Autos nervt, helfen Umweltzonen, die Luftqualität und damit die Gesundheit der Stadtbewohner zu verbessern. Laut Untersuchungen gibt es in Berlin dank der Umweltzonen durch die reduzierte Dieselrußbelanstung etwa 144 weniger vorzeitige Todesfälle pro Jahr! Die Ruß-Zusatzbelastung konnte an Hauptverkehrsstraßen in Berlin sogar halbiert werden.

Durchführung der Umweltzonen

Die Durchführung der Umweltzonen ist eigentlich ganz einfach, jedoch haben viele Autos keine Umweltplakette. Eine Plakette kostet online nur 29 Euro. Bei einem Zulassungsbehörde, einer der technischen Diensten wie TÜV, GTÜ, KÜS, Dekra und bei den Abgasuntersuchungsberechtigten Werkstätten darf eine Plakette nicht mehr als 7 Euro kosten. Damit ist eine Umweltplakette nicht teuer und einfach zu erhalten. Jedoch haben viele deutschen Autos noch immer keine Umweltplakette.
Vom Jahr 2010 bis zum Jahr 2013 erwischten die Polizei in Berlin mehr als 212.000 Fahrzeuge ohne Plakette in der Umweltzone. Das hat unter anderen damit zu tun, dass das Bußgeld für diesen Verstoß sehr niedrig ist. Derzeit liegt das Bußgeld bei 40 Euro. Dadurch gibt es für die Autofahrer ohne Umweltplakette keine Abschreckung, da die Differenz zwischen Kauf und Strafe nur 30 Euro ist und die Chance erwischt zu werden relativ klein ist. Wenn die Strafe höher liegt, wird es attraktiver eine Umweltplakette anzuschaffen. Heutzutage gibt es kaum Autos, welche keine grüne Plakette bekommen. Wegen den technischen Entwicklungen bei der Autoherstellung nimmt die Schadstoffbelastung auch ohne Umweltzonen schon seit Jahren ab. Gibt es also noch Gründe für eine Umweltzone. Zudem gibt es viele Ausnahmen und dürfen viele Autos als Ausnahme in einer deutschen Umweltzone fahren.

Die Ausnahmen

Hierunter folgt eine Liste mit den wichtigsten Ausnahmen:
 
  • Traktoren
  • Krankenwagen und Arztwagen
  • Kfz, in welchem Personen gefahren werden, welche Behindert sind.
  • Fahrzeuge der Polizei, Bundeswehr, Feuerwehr, usw.
  • Old- und Youngtimer mit einem H-Kennzeichen oder mit roter 07er Nummer.
  • Zivile Kfz, welche durch die Bundeswehr genutzt werden.
  • Diplomatenfahrzeuge
  • In vielen Städten gibt es auch für Anwohner eine Ausnahme, wenn das Fahrzeug schon vor der Einführung der Umweltzone im Besitz war.

Gründe für die Umweltzonen

Heutzutage sind fast alle neu hergestellten Autos so umweltfreundlich, dass diese Autos alle in den Umweltzonen fahren dürfen. Die Frage, ob eine Umweltzone dann noch nötig sei, ist also berechtigt. Jedoch ist nachgewiesen, dass die Umweltzonen für eine Verbesserung der Luftqualität gesorgt haben. Vielleicht haben Menschen beim Ankauf eines Neuwagens anders entschieden, da Sie eine grüne Umweltplakette haben möchten. Zudem wurden die Autohersteller dadurch motiviert um umweltfreundlichere Autos zu entwickeln.
Momentan hat die Umweltzone nur noch einen Zweck, wenn die Werte der Umweltzone, also für eine grüne Plakette geändert wird. Wenn die Ansprüchen für eine grüne Plakette wieder höher liegen, werden weniger Autos eine grüne Umweltplakette erhalten können und wird die Luftqualität wieder besser. Eine andere Möglichkeit ist natürlich die Einführung einer NEZ, Null Emission Zone, in welcher zum Beispiel keine Fahrzeuge oder nur Elektrofahrzeuge erlaubt sind.

Null-Emission-Zone

In Europa gibt es derzeit keine Ansätze für die Entwicklung einer Null-Emission-Zone. In Deutschland gibt es im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sowieso wenig Elektrofahrzeuge. Jedoch gibt es in der Welt Ansätze zu einer Null-Emission-Zone, im Stadtbauprojekt Masdar in den Vereinigten Arabischen Emiraten soll keine Ausstoß sein. Diese Stadt wurde als Ökostadt geplant und sollte als CO2-neutrale Wissenschaftsstadt fungieren.
Die ganze Stadt sollte Null Emissionen ausstoßen. Damit wird die Stadt für PKW verboten. Der Verkehr wird durch speziell entwickelte Individualverkehr versorgt, welche natürlich elektrisch ist. Masdar wird damit die erste Stadt der Welt mit eine Personal-Rapid-Transit sein. Bevor dieses System in Deutschland eingeführt wird, sind wir schon ein paar Jahre weiter, in Masdar sollte die Stadt erst im Jahr 2026 fertiggebaut sein.

UnweltFahren Sie noch umweltunfreundlich?

Haben Sie noch ein Auto, welches keine grüne Umweltplakette bekommt, also fahren Sie noch umweltunfreundlich? Dann können Sie immer in weniger Städten fahren. Immer mehr Städten schließen sich eine Umweltzone an. Dadurch werden Autos, welche keine grüne Umweltplakette haben immer unbeliebter. Im Jahr 2014 werden noch zehn Städten sich die grüne Umweltzone anschließen, hierunter auch das Ruhrgebiet, die größte Umweltzone Deutschlands. Also einen Grund um jetzt Ihr altes Fahrzeug zu verkaufen und einen umweltfreundlichen PKW zu kaufen.
Wenn Sie dann ein zu verkaufen Auto haben, wollen Sie dieses natürlich so schnell wie möglich loswerden. Für ein altes Auto ohne grüne Umweltplakette ist es momentan sehr schwierig einen Käufer zu finden und das wird immer schwieriger. Aber dank des Internets gibt es jetzt eine Möglichkeit schnell Ihr Auto loszuwerden. Bei ichwillmeinautoloswerden.de wird Ihr Auto innerhalb eines Tages verkauft. Egal welcher Marke, Ausstattung, Farbe, Kilometerstand oder Umweltplakette. Jedes Auto wird bei uns verkauft.
Zudem ist die Anmeldung Ihres Autos sehr einfach. Für die Anmeldung brauchen Sie nur zehn Minuten. Weiter müssen Sie nichts machen wir verkaufen Ihr Auto. Morgen können Sie dann schon ein neues umweltfreundliches Auto kaufen, mit welchem Sie wieder in jeder Stadt Deutschlands fahren können.