Was ändert sich 2018 für Autofahrer?
2017-12-29 10:50:39

Auf welche neuen Regeln und Bestimmungen müssen sich Autofahrer 2018 einstellen? Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen aufgelistet.

Was ändert sich 2018 für Autofahrer

Erdrohrmessung für Abgaswerte

In den letzten Jahren wurden die Abgaswerte für Autos ab dem Baujahr 2006 per fahrzeugeigener On-Board-Diagnose (OBD) gemessen und bei der Hauptuntersuchung (HU, umgangssprachlich TÜV) ausgelesen. Fahrzeuge müssen jetzt zusätzlich eine Endrohrmessung bestehen, da diese Defekte und Manipulationen im Rahmen der Abgasmessung besser nachweisen kann.

Alpine-Symbol für Winterreifen

Wer sich ab dem 1. Januar neue Winterreifen anschafft, muss darauf achten, dass diese ein Alpine-Symbol tragen. Wer aktuell Reifen mit M+S-Symbol ohne Alpine-Kennzeichnung nutzt, darf dies noch bis zur Wintersaison 2023/2024, denn übergangsweise erfüllen bereits vor 2018 hergestellte Reifen mit M+S-Kennzeichnung noch die Winterreifenpflicht.

eCall-Notrufsystem

Ab dem 1. April müssen Neuwagen in Deutschland mit einem eCall-Notrufsystem ausgestattet sein. Das europaweit funktionierende Notrufsystem eCall nutzt Mobilfunk und Satelitenortung, um nach einem Unfall aus dem betroffenen Auto heraus - automatisch oder manuell - eine Telefonverbindung zur Notrufnummer 112 herzustellen. Zusätzlich überträgt das eCall-System im Auto Daten mit relevanten Informationen zum Unfallort, zur Art der Auslösung und zum Fahrzeug.


Teilen

Ihr Fahrzeug

Kommentare (0)


  • Ihr Kommentar

select your vehicle.

Nederlands Deutsch Vlaams Français
Nederlands Deutsch Vlaams Français
Nederlands